The Prisoner Nummer 6

Speedlearn

NUMMER 6
nach stichwort
THE PRISONER
by keyword

MS POLOTSKA

1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
31 32 33 34 35 36
37 38 39 40 41 42
43 44 45 46 47 48
49 50 51 52 53 54
55 56 57 58 59 60
61 62 63 64 65 66
67 68 69 70 71 72
73 74 75 76 77 78
79 80 81 82 83 84
85 86 87 88 89 90
91 92 93 94 95 96
97 98 99 100 101 102
103 104 105 106 107 108
109 110 111 112 113 114
115 116 117 118 119 120
121 122 123 124 125 126
127 128 129 130 131 132
133 134 135 136 137 138
139 140 141 142 143 144
145          

BEWEGEN SIE DEN CURSOR
ÜBER DIE ZIFFERN!

No. 12:
You don't believe it. A university level degree in three minutes.
No. 6:
It's improbable.
No. 12:
But not impossible.
No. 6:
Nothing is impossible
in this place.

No. 12:
Nicht zu glauben. Ein Universitätsabschluss in drei minuten.
No. 6:
Unwahrscheinlich.
No. 12:
Aber nicht unmöglich.
No. 6:
Nichts ist unmöglich
an diesem ort.

 

MS POLOTSKA - MS BREDA

Hauptbestandteil des fluchtplans von Nummer Sechs und einigen anderen bewohnern des Ortes in der folge "Schachmatt" ist es, ein in der nähe vorüberfahrendes schiff per funk herbei zu

dirigieren und sich dann an bord nehmen zu lassen. Der plan geht allerdings schief, das schiff gehört in wahrheit zum Ort. Auch in der episode "Herzlichen Glückwunsch" spielt ein schiff eine wichtige nebenrolle. Zwei mutmaßliche waffenschmuggler entdecken den auf einem floß auf offener see treibenden Nummer Sechs, stehlen ihm seine habseligkeiten und werfen ihn ins wasser zurück. Nummer Sechs kann jedoch ihr schiff entern...

DIE MS BREDA IN "SCHACHMATT"

Das schiff in "Schachmatt" gibt sich als MS Polotska zu erkennen, im wahren leben heißt es jedoch bis heute MS Breda. 1966 gehörte es dem ehepaar Breer ganz aus der nähe des drehschauplatzes von NUMMER 6 in Wales. Das 1931 gebaute schiff trug ursprünglich den namen Dab II und kostete 3.800 Britische Pfund. 1938 wechselte es den besitzer. 1940 gehörte die Dab II einem colonel Hardy und war unter der bezeichnung "Operation Dynamo" an der evakuierung der von der deutschen armee im französischen Dünkirchen eingekesselten britischen truppen beteiligt, wo sie den Ärmelkanal dreimal innerhalb von sechs tagen überquerte. Auf seiner letzten fahrt brachte der motorkreuzer niederländische soldaten aus der stadt Breda in sicherheit.

Technische daten:
ERBAUER J.W. Brooke & Co. Ltd., Lowestoft
KONSTRUKTION Eiche, Pinie, Teak (Oberbau)
AUSSTATTUNG 2 EB gästekabine, 1 DB gästekabine; wohnraum/salon, küche, dusche & WC
LÄNGE 16 m
MASTHÖHE 3,9 m
TIEFGANG 1,1 m
WASSERVERDRÄNGUNG 34 tonnen
ANTRIEB 2x 135 PS/99,29 kW dieselmotoren
REISEGESCHWINDIGKEIT 9 knoten (16,7 km/h)

DIE MS BREDA IN "HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH"
MIT DEM FLOSS

Colonel Hardy war über die Royal Navy wenig amüsiert, die yacht einfach per telefon zu requirieren, patriotisch wie er war, wäre er gern teil der operation gewesen. Mit einem anstrich in schlachtschiffgrau war die Dab II danach noch einige zeit im patrouillendienst der Royal Navy tätig und wurde dann ihrem eigentümer zurückgegeben. Der benannte sie 1945 aufgrund ihrer geschichte und in erinnerung an die niederländischen soldaten in Breda um, nebenbei blieb der alte name im neuen bewahrt.

Die außenaufnahmen für die beiden NUMMER 6-episoden fanden im walisischen Abersoch statt, teile des schiffsinneren wurden im studio nachgebaut. Schon vor den dreharbeiten hatte eigentümer Breer die MS Breda mit einem salonaufbau auf dem deck versehen, der jedoch den schwerpunkt des schiffes ungünstig weit nach oben verlagerte. Einige jahre nach NUMMER 6 wurde der aufbau wieder abgenommen. Die MS Breda hat seither mehrfach den besitzer gewechelt und ist noch heute im betrieb.

MS BREDA BEIM VETERAN'S CRUISE, LONDON 2009

 

The main part of the escape plan devised by Number Six and a handful of Village inhabitants in the "Checkmate" episode calls for a passing ship to be called by radio, then to navigate it

towards the Village so they would eventually be able to be taken on board. However, their plan fails, in reality the ship belongs to the Village. There is also a ship playing a vital supporting role in the episode "Many Happy Returns". Two sinister guys, apparently gunrunners, discover Number Six on his drifting raft, steal his belongings and throw him back into the open sea. But Number Six manages to enter their vessel...

MS BREDA IN "CHECKMATE"

In "Checkmate" the ship's name is said to be MS Polotska while in real life and until today it's name is MS Breda. In 1966 it was owned by the Breer couple who lived near the Welsh shooting location of THE PRISONER. The ship was built in 1931 and originally it was called Dab II. It cost 3.800 British Pounds. In 1938 it was sold to another owner. By 1940 the Dab II was owned by one Colonel Hardy and took part in the rescue operation when the British troops, trapped and surrounded by the German Wehrmacht in the French seaside town of Dunkirk, were evacuated by sea an operation known as "Operation Dynamo". No less than three times within six days the Dab II would cross the Channel. On its last mission the motor cruiser salvaged Dutch soldiers from the town of Breda and brought them to the British Islands.

Technical data:
BUILDER J.W. Brooke & Co. Ltd., Lowestoft
CONSTRUCTION oak, pine, teak (superstructure)
INTERIOR 2 SB guest cabin, 1 DB guest cabin; galley/salon, kitchen, shower & WC
LENGTH 16 m (52' 6'')
BEAM 3,9 m (12' 8'')
DRAFT 1,1 m
DISPLACEMENT 34 tons
ENGINE 2x 135 HP/99,29 kW diesels
CRUISING SPEED 9 knots (16,7 km/h)

MS BREDA IN "MANY HAPPY RETURNS"
WITH THE RAFT

Colonel Hardy was anything but amused about the Royal Navy who had confiscated his ship only by calling him on the telephone because, being patriotic enough, he would have liked to be a part of the rescue operation. Later the Dab II would serve the Royal Navy as a patrol boat, then painted all in battleship gray, before she was returned to her owner who went on in 1945 to rename her Breda thus commemorating her particular part in the historic events and the rescue of the Dutch soldiers thereby retaining her former name in the new.

Exterior shots for the two PRISONER episodes were made in Abersoch, Wales. Parts of the interior were constructed as a studio set. Before the PRISONER shooting owner Breer had a buildup set upon the Breda's deck which eventually would raise the balance point of ship unfavourably. So, several years after the PRISONER's production it was removed. Since then the MS Breda has had various owners but has still been in use.

MS BREDA BEIM VETERAN'S CRUISE, LONDON 2009

 


Contact impressum filmtexte - texts on film deutsch english language
  "Wir sehen uns!" oder L'année dernière au Village · The Prisoner · Nummer 6

 

seitenanfang

 

WIR SEHEN UNS! D
BE SEEING YOU! E
THE CAFE
FREE SEA
OLD PEOPLE'S HOME
CITIZENS ADVICE BUREAU
WALK ON THE GRASS
6 PRIVATE
2 PRIVATE
GENERAL STORES
TOWN HALL
LABOUR EXCHANGE
COUNCIL CHAMBER
BAND STAND
CHESS LAWN
www.match-cut.de
DISKURSE

MEHR INFORMATIONEN
SIX OF ONE · 601
THE VILLAGE · DER ORT
CAMERA OBSCURA
WER IST NUMMER 1?
DIE NEUE NUMMER 2
"WEISSER ALARM!"
VILLAGE FACT FILES
"MUSIK SAGT ALLES"
VILLAGE STORY BOOK
"DIE ANKUNFT" SKRIPT
SPEEDLEARN VERZ.
THE TALLY HO VERZ.
Nr6DE FREUNDE & FÖRDERER
NUMMER 6 WEBLINKS
TV-MAGIC WEBLINKS
IMPRESSUM | FEEDBACK

DIE ANKUNFT

DIE GLOCKEN VON BIG BEN
A. B. UND C.
FREIE WAHL
DER DOPPELGÄNGER
DER GENERAL
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH
DIE ANKLAGE
SCHACHMATT
HAMMER ODER AMBOSS
DAS AMTSSIEGEL
SINNESWANDEL
2:2=2
HARMONY
---3-2-1-0
PAS DE DEUX
DEMASKIERUNG