The Prisoner Nummer 6

Speedlearn

NUMMER 6
nach stichwort
THE PRISONER
by keyword

KALTER KRIEG
COLD WAR

1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
31 32 33 34 35 36
37 38 39 40 41 42
43 44 45 46 47 48
49 50 51 52 53 54
55 56 57 58 59 60
61 62 63 64 65 66
67 68 69 70 71 72
73 74 75 76 77 78
79 80 81 82 83 84
85 86 87 88 89 90
91 92 93 94 95 96
97 98 99 100 101 102
103 104 105 106 107 108
109 110 111 112 113 114
115 116 117 118 119 120
121 122 123 124 125 126
127 128 129 130 131 132
133 134 135 136 137 138
139 140 141 142 143

BEWEGEN SIE DEN CURSOR
ÜBER DIE ZIFFERN!

No. 12:
You don't believe it. A university level degree in three minutes.
No. 6:
It's improbable.
No. 12:
But not impossible.
No. 6:
Nothing is impossible
in this place.

No. 12:
Nicht zu glauben. Ein Universitätsabschluss in drei minuten.
No. 6:
Unwahrscheinlich.
No. 12:
Aber nicht unmöglich.
No. 6:
Nichts ist unmöglich
an diesem ort.

 

KALTER KRIEG
COLD WAR

Aus heutiger sicht ein ganz anderes zeitalter.

Nach der militärischen und politischen niederlage des deutschen faschismus' namens "Drittes Reich" und dem ende des Zweiten Weltkrieges im jahr 1945 begann ein neues geostrategisches zeitalter: Der antagonismus zwischen den politischen und militärischen interessen der USA und der Sowjetunion (mit dem heutigen Russland als ehemals bedeutendster teilrepublik) brach nun voll auf. Beide mächte standen sich mit geballter atomwaffentechnik gegenüber. Ein atomkrieg schien vielen beobachtern nur eine frage der zeit zu sein.

Die geografische wie geopolitische grenzlinie verlief entlang des einerseits realen, weil stark bewachten und befestigten, wie andererseits imaginiären Eisernen Vorhangs, der die interessensphären der beiden weltmächte definierte: von der Ostsee entlang der (ehemaligen) innerdeutschen zonengrenze durch das seit ende des Zweiten Weltkrieges geteilte Deutschland, entlang der westgrenze der damaligen Tschechslowakei und Ungarns bis zum Schwarzen Meer. Westlich dieser linie das nordatlantische bündnis NATO, östlich davon der Warschauer Pakt mit der Sowjetunion als stärkster macht. Formal blockfrei war der vielvölkerstaat Jugoslawien, der anfang der 90er jahre nach bürgerkrieg in die einzelstaaten Slowenien, Kroatien, Serbien und Bosnien-Herzegowina zerfiel.

Das denken in schemata von kommunismus und kapitalismus, freiheit oder zwangsgesellschaft, gut und böse, wir oder sie bestimmte nicht nur die damalige politik, sondern auch und besonders, was in kunst, literatur und film entstand. Es ist kein zufall, dass anfang und mitte der 60er jahre agentenfilme und serien im fernsehen ihre hochkonjunktur hatten und deren handlungen mehr oder weniger deutlich auf die politische agenda anspielten.

Die ausgangsprämisse von NUMMER 6 wurzelt genau hier: Ein regierungs- oder geheimagent mit informationen, die mutmaßlich bis in höchste politische kreise reichen, legt seinen job nieder und will sich (in richtung urlaub?) absetzen. Klar, dass er - je nach standpunkt - eine potenzielle bedrohung oder aber ein lohnendes objekt darstellt, dessen man habhaft zu werden versucht.
Nummer Sechs, als hochrangiger regierungsagent der Britischen Krone, geht natürlich davon aus, dass er sich im einflussbereich der westmächte, also "seiner seite", befindet. Bemerkenswertes detail: Aus genau diesem grund fragt Nummer Sechs die taxifahrerin bei seiner ankunft verwundert, was ein Pole oder Tscheche "hier" zu suchen habe, nachdem sie ihm erzählt hatte: "Man weiß nie, woher einer kommt", sie habe gedacht, er sei aus Polen oder der Tschechoslowakei. Ein hinweis auf die identität seiner entführer?

Mehr zum stichwort "Kalter Krieg" in einem artikel bei Wikipedia (deutsch)! Für die richtigkeit bzw. vollständigkeit der dortigen angaben wird natürlich keine garantie übernommen.

HOWARD FOY: ES WAR EINMAL EIN TRIP
ROBERT FAIRCLOUGH: POP UND POLITIK
MOOR LARKIN: ICH BIN EIN BERLINER
MEHR: WAHLKÄMPFER NUMMER SECHS

 

 

COLD WAR

From our point of view a totally different era.

After the military and political defeat of German fascism known as the "Third Reich" and the end of World War II in 1945 a new geostrategic era evolved: The antagonism between the USA and the Soviet Union (with today's Russia being their most important part) and their political and military intentions became fully evident. Both were powers with nuclear weapons at their disposal. And a nuclear war was something that many observers considered imminent.

The Iron Curtain was a real as well as an imaginary geographical and geostrategic borderline, heavily guarded and fortified. It ran from the Baltic Sea to the Black Sea, thereby dividing Germany, which had already been existing in two political systems since the end of World War II, into east and west, and defining the spheres of interest of the two powers: the western part that of the north atlantic alliance NATO, the eastern part forming the Warsaw Pact, the Soviet Union being the most powerful member. Formally not belonging to either block was Yugoslavia. This multi-ethnic state collapsed in the early 90s during a civil war and separate independent countries like Slovenia, Croatia, Serbia and Bosnia-Hercegovina were formed.

Communism or capitalism, a society of freedom or that of compulsion, good and evil, us or them was the prevalent way of thinking in those decades that influenced not just the fields of politics but especially those of art, literature and film making. It is thus nothing of a coincidence that, at the beginning and in the middle of the 60s, spy movies and TV series were at the height of their popularity with their plot referring, more or less directly, to the political agenda.

This, in turn, is the elementary starting point of THE PRISONER: A secret agent or an intelligence executive of a presumably high position, in possession of confidential information reaching into the highest political ranks quits his job (in order to have vacation?). This, of course, renders him either a potential threat or a rewarding target that one tries to get hold of.
Striking detail: As a high-profile intelligence man of the British Crown Number Six instantly assumes he is still in the realm of the western powers, which, of course, is "his side". It is for this reason that Number Six, upon his arrival and a little surprised, asks the taxi girl "what would a Pole or a Czech be doing 'here'?" In fact, she had told him one never knew who you'd meet, and she'd taken him for a Pole or a Czech at first. Could this be a clue to identity of his captors?

There is more on the keyword "Cold War" in a Wikipedia entry (english). It should be clear that no warranty is taken for the correctness or the completeness of the information given there.

HOWARD FOY: ES WAR EINMAL EIN TRIP
ROBERT FAIRCLOUGH: POP UND POLITIK
MOOR LARKIN: ICH BIN EIN BERLINER (All German language)
MORE: NUMBER SIX' ELECTION CAMPAIGN


Contact impressum filmtexte - texts on film deutsch english language
  "Wir sehen uns!" oder L'année dernière au Village · The Prisoner · Nummer 6

 

seitenanfang

 

WIR SEHEN UNS! D
BE SEEING YOU! E
THE CAFE
FREE SEA
OLD PEOPLE'S HOME
CITIZENS ADVICE BUREAU
WALK ON THE GRASS
6 PRIVATE
2 PRIVATE
GENERAL STORES
TOWN HALL
LABOUR EXCHANGE
COUNCIL CHAMBER
BAND STAND
CHESS LAWN
www.match-cut.de
DISKURSE

MEHR INFORMATIONEN
SIX OF ONE · 601
THE VILLAGE · DER ORT
CAMERA OBSCURA
WER IST NUMMER 1?
DIE NEUE NUMMER 2
"WEISSER ALARM!"
VILLAGE FACT FILES
"MUSIK SAGT ALLES"
VILLAGE STORY BOOK
"DIE ANKUNFT" SKRIPT
SPEEDLEARN VERZ.
THE TALLY HO VERZ.
Nr6DE FREUNDE & FÖRDERER
NUMMER 6 WEBLINKS
TV-MAGIC WEBLINKS
IMPRESSUM | FEEDBACK

DIE ANKUNFT

DIE GLOCKEN VON BIG BEN
A. B. UND C.
FREIE WAHL
DER DOPPELGÄNGER
DER GENERAL
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH
DIE ANKLAGE
SCHACHMATT
HAMMER ODER AMBOSS
DAS AMTSSIEGEL
SINNESWANDEL
2:2=2
HARMONY
---3-2-1-0
PAS DE DEUX
DEMASKIERUNG