THE TALLY HO READ ALL ABOUT IT!
THE TALLY HO TOP 20 MERKMALE DER SERIE
THE TALLY HO WAS WAR... CHRONIK 1969
THE TALLY HO
WAS WAR... THEMEN 2009
VILLAGE BOOKSHELF LITERATUR UND QUELLEN
BLICK ANDERSWO GELESEN

BLICK
BILDER AUS WALES
BLICK
KLEINE PANORAMEN
BLICK NUMMER 6 - PRISONER CONVENTION
RÜCKBLICK 1969: DEUTSCHE FERNSEHPREMIERE
RÜCKBLICK
2006: DVD - IN UND AUS DER PRESSE
RÜCKBLICK 2010: ARTE BRINGT NUMMER 6 ZURÜCK
RÜCKBLICK
MISTER SECHS WILL NICHT KÜSSEN
RÜCKBLICK
ZDF-ANSAGE
DAVE BARRIE
...IM INTERVIEW
THE MARKSTEIN-McGOOHAN DEBATE

THE MAJESTY OF "FALL OUT"

"FALL OUT": THE IMPOSSIBLE DREAM

"DEMASKIERUNG": DER UNMÖGLICHE TRAUM

I'M INDEPENDENT, DON'T FORGET
SEVEN FROM SIX

RAKOFF'S FABLES - INTERVIEW MIT IAN L. RAKOFF

"DIE ANKLAGE": DUNKLE TRÄUME UND LANGE SCHATTEN

ARNO BAUMGÄRTEL
IM DORF - EINE LINGUISTISCHE LANDPARTIE

AKTENABLAGE: VON EPISODEN, DIE KEINE WAREN
DER AKADEMISCHE PRISONER

BILDER AUS WALES - KLEINE PANORAMEN

BILDER VON DER PRISONER-CONVENTION
PORTMEIRION: BAUTEN IN BILDERN
THE AMC PRISONER (2009) MINISERIE
WER SIND SIE? - DIE NEUE NUMMER SECHS

ARNO BAUMGÄRTEL & MICHAEL BRÜNE
DIE DEUTSCHE DVD

NUMMER 6 - NICHT DER GEFANGENE
ARNO BAUMGÄRTEL & B. FRANK
AUF DIE REIH GEBRACHT (1) DIE REIHENFOLGE

TOBIAS BECKER
ZIRKULÄRE REALITÄT

FRANK T. BITTERHOF
DIE OFFENBARUNG - THE PRISONER ALS BLU-RAY

M. KEITH BOOKER
DER POSTMODERNE PRISONER

TIM BOURNE
DIE SECHS-IDENTITÄT (INTERVIEW)
MICHAEL BRÜNE
EPISODEN-TRANSSKRIPT "DIE ANKUNFT"
AUF DIE REIH GEBRACHT (2) DIE REIHENFOLGE

DIE ANTHONY-SKENE-TRILOGIE
MARTIN COMPART
SOAPS: FERNSEHSERIEN...

ANTHONY DAVIS
PRISONER PRESS LAUNCH 1967

PATRICK DUCHER
JE NE SUIS PAS UN NUMÉRO, JE SUIS UN HOMME LIBRE!

ROBERT FAIRCLOUGH
POP UND POLITIK

HOWARD FOY
ES WAR EINMAL EIN TRIP...

B. FRANK
McGOOHAN & BOND

CAROLINE FUCHS
REALITY AND SIMULATION IN THE PRISONER

GUILLAUME GRANIER
SCHÖNER TAG! - SPÄTER REGNET ES.

LARRY HALL
ORSON WELLES: DER PROZESS

WHAT IT MEANS, NOT WHAT IT SAYS
HELGA HELLER
PORTRÄT EINES EXZENTRIKERS

MAX HORA
...IM INTERVIEW

MAX HORA & ROGER LANGLEY
6 PRIVATE - DAS HAUS VON NUMMER SECHS

HARALD KELLER
WIR SEHEN UNS - WIEDER

ÜBER NOWHERE MAN

NUMMER SECHS
INTERVIEW MIT BERND RUMPF

ROGER LANGLEY
(ZEIT-) REISE NACH PORTMEIRION

PRISONER'S PORTMEIRION:
DER ORIGINALSCHAUPLATZ
BÜHNENSTÜCK -
SET PIECE: DIE STUDIOBAUTEN
WARUM HABEN SIE SICH ZURÜCKGEZOGEN?

FINAL CUT: MYSTERIUM DER FEHLENDEN SZENEN

PUTTING THE PRISONER IN ORDER (3) DIE REIHENFOLGE

COOL CUSTOMER - PROFIL: GEORGE MARKSTEIN

DAS LA-TAPE

MOOR LARKIN
ICH BIN EIN BERLINER

JEAN-MARC LOFFICIER
NUMMER 6 ODER DAS GESPENST DER FREIHEIT

KEVIN PATRICK MAHONEY
DER ANARCHISCHE PRISONER

PATRICK McGOOHAN
DAS TROYER-INTERVIEW

DAS LA-TAPE

IM GESPRÄCH MIT MIKE TOMKIES
RUHM WIRD MICH NIE ZUM GEFANGENEN MACHEN

INTERVIEW MIT BILL KING
DER MANN HINTER NUMMER 6

BBC-INTERVIEW MIT SIMON BATES
DIE FIGUR IST NATÜRLICH REIN FIKTIV

RICK McGRATH
35th ANNIVERSARY DVD-SET

MARY MORRIS, NORMA WEST
INTERVIEW MIT TOM WORRALL

JANA MÜLLER
ZUFÄLLIGE ENTDECKUNG UND DANN NOCH EIN IRRTUM

"DER SCHWARM"

HORST NAUMANN
INTERVIEW MIT UWE HUBER

STEVE RAINES
...IM INTERVIEW

STEVEN RICKS
MGM - STUDIO DAYS

STUDIO DAYS: THE MGM BACKLOT

CHRIS RODLEY
DAS EISBERG-SYNDROM - SIX INTO ONE...

INTERVIEW MIT GEORGE MARKSTEIN

ZIAUDDINE SARDAR
WIR SEHEN UNS! - DIE POSTMODERNE UND DAS ANDERE

WARNER TROYER
INTERVIEW MIT PATRICK McGOOHAN

CHRISTOPH WINDER
ICH BIN KEINE NUMMER, ICH BIN EIN MENSCH

VALARIE ZIEGLER
THE PRISONER'S SHADOW SIDE

 

The Priso

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


ner Nummer 6

 

SEITENBLICK:

ANDERSWO GELESEN
 

AUTOREN:

BEITRÄGE VON...
 

INTERVIEWS:

Nr6DE MIT
DAVE BARRIE
Nr6DE MIT
TIM BOURNE
Nr6DE MIT
MAX HORA
CHRIS RODLEY MIT
GEORGE MARKSTEIN
SIMON BATES (BBC) MIT
PATRICK McGOOHAN
BILL KING MIT
PATRICK McGOOHAN
MIKE TOMKIES MIT
PATRICK McGOOHAN
WARNER TROYER MIT
PATRICK McGOOHAN
TOM WORRALL MIT
MARY MORRIS, N. WEST
UWE HUBER MIT
HORST NAUMANN
Nr6DE MIT
STEVE RAINES
DAVE BARRIE MIT
IAN L. RAKOFF
HARALD KELLER MIT
BERND RUMPF

 

SPEEDLEARN

 

THE TALLY HO

Read all about it!

 
 

THE PRISONER
PRESS LAUNCH 1967

Während einer denkwürdigen presseveranstaltung 1967 wollte Patrick McGoohan journalisten einen vorgeschmack auf die serie liefern. Anthony Davis erinnert sich.

Ich war einige jahre lang beim Sunday Express. 1955 begann ich für TV Times zu schreiben, als ITV (die ITC muttergesellschaft) gerade

   

zu produzieren begann. Danach habe ich immer über das fernsehen geschrieben. Es ist eine ganz angenehme sache der fernsehsender, bei großen serien eine presseveranstaltung zu machen.

Im normalfall bekommt man entweder die erste folge zu sehen oder ausschnitte aus den ersten episoden. Danach hat man die gelegenheit, bei einem drink mit den stars oder dem produktionsteam zu sprechen, das ist ganz nett. Im lauf der jahre war ich bei hunderten solcher veranstaltungen.
Die presseveranstaltung für NUMMER 6 im jahr 1967 bleibt einem aber als eine von wenigen im gedächtnis.

Zuerst zeigte man uns die erste episode von NUMMER 6. Das farbfernsehen hatte 1967 gerade erst bei BBC2 begonnen, vor BBC1 und ITV. Vorführungen für die presse wurden normalerweise auf fernsehgeräten gezeigt. Hier aber fand die vorstellung auf einer kinoleinwand statt und in farbe. Der eindruck war natürlich enorm! Und das umso mehr, da farbe darin ganz wichtig war: die farbigen

AUS DEM ENGLISCHEN VON ARNO BAUMGÄRTEL

jackets, die hüte, kostüme, umhänge... Es war ein phänomenaler eindruck auf der leinwand! Als ich nach hause kam, erzählte ich meiner familie, diese serie müssen wir unbedingt sehen, es ist unglaublich! Und als wir dann die erste episode sahen, auf unserem schwarzweiß-fernseher, war dieser nachhaltige eindruck weg, und ich war wirklich ein bisschen enttäuscht.

Die vorführung fand in einem previewkino bei MGM in Borehamwood statt. Danach wurden wir in eins der studios gebeten, um Patrick McGoohan zu treffen, wie man uns sagte. In der gruppe war ich unter den ersten. Die tür wurde geöffnet, wir gingen hinein in dieses wirklich große studio. Ein großteil war mit vorhängen abgehängt, es sah leer aus, man wusste nicht recht, was los war. Jemand rief nach uns, und rechts von uns war dieser riesige käfig mit eisengittern, gut ausgeleuchtet, und

UM DIE PRESSEVERTRETER GLEICH FÜR SICH EINZUNEHMEN, HATTE ART DIRECTOR
JACK SHAMPAN EXTRA EINE BÜHNENDEKORATION UNTER VERWENDUNG EXISTIERENDER
SETS VON NUMMER 6 ENTWORFEN, HIER DER KÄFIG AUS "PAS DE DEUX".

hinter den gittern war der star der serie Patrick McGoohan. Er trug so eine schwarze russische fellmütze, einen sehr langen roten mantel und glänzende weiße stiefel. Da stand er hinter den gittern dieses käfigs und neben ihm einige figuren mit blazern und strohhüten, tatsächlich waren es bedienungen. Für mich sahen sie ein bisschen nach Venezianischen gondolieren aus. Durch die gitterstäbe boten sie uns zu trinken an.

DEUTSCHE TV-PREMIERE VON NUMMER 6 AM 16.08.1969
AUS ZEITGENÖSSISCHEN TV-ZEITSCHRIFTEN - mehr...
ZUM TOD VON PATRICK McGOOHAN

COLISEUM - KINO IN PORTHMADOG

Wir gingen also rüber zu dem käfig. Die erste frage war natürlich, 'warum haben sie das angezogen', und 'warum stehen sie da hinter gittern' und so weiter. McGoohan hat nichts davon beantwortet. Er drehte den spieß einfach um und fragte uns, 'was halten sie von der serie, hat es ihnen gefallen?' So ging das weiter, er bekam fragen gestellt und gab sie zurück: 'Was dachten sie, was halten sie von dem ballon?' 'Aus was, glauben sie, bestand er?' 'Was für eine rolle spielt er, welche bedeutung hat er?' 'Sagt ihnen das alte fahrrad etwas?' 'Was denken sie, hat das fahrrad hier zu tun?'
Und so standen alle um den käfig herum, und die bedienungen dahinter reichten getränke durch die gitterstäbe. Patrick beantwortete nach wie vor keine der fragen, die man ihm stellte.

BEHIELT DIESE ART "INTERVIEW" WÄHREND DER PRESSEKONFERENZ BEI:
IMMER WAR EINE BARRIERE ZWISCHEN McGOOHAN UND DEN FRAGESTELLERN.

Nach einiger zeit kam McGoohan aus dem käfig heraus und posierte für die fotografen mit einem der Mini-Mokes aus der serie und mit dem Pennyfarthing hochrad. Auch der Butler war dabei. Patrick posierte hinter den speichen des hochrades, was ihm wiederrum einiges an bedeutung verschaffte - gitterstäbe - fahrradspeichen, hm!

Hinter einem der vorhänge hatte man ein büffet aufgebaut. Zwei frauen bedienten. Das büffet war um den kugelsessel von Nummer Zwei herum arrangiert. Das essen war sehr gut. Dann kam Patrick herüber und half den bedienungen hinter dem tisch, richtete sogar essen an und servierte. Er trug immer noch den russischen mantel, die mütze und die stiefel. Und fragen beantwortete er jedoch immer noch nicht.

Meiner erinnerung nach dominierte Patrick diese pressekonferenz völlig. Er erschien größer als sonst. Im fernsehen sieht er kompakt aus. Live, unter den leuten bei dieser pressekonferenz

DARF ES ETWAS MEHR SEIN...? - PATRICK McGOOHAN SERVIERT JOURNALISTEN

sah er überaus groß aus. Der lange mantel und die mütze machten ihn noch etwas größer und beeindruckender. Ich meine, wenn McGoohan den raum betritt, schaut jeder auf ihn, sonst nirgendwohin. Das ist mir häufiger passiert. Damals gab es eine menge pressekonferenzen für fernsehserienthriller. Und außerhalb des bildschirms waren die helden dieser serien oft völlig unscheinbar. So einen aus einer amerikanischen serie hat einmal niemand hereinkommen sehen. Die presseleute standen alle da, unterhielten sich, und er lief außen herum und stellte sich vor: "Hi, ich bin..." Na, sie wissen schon! Wenn McGoohan

IN EINEM TYPISCHEN ANFLUG VON EXZENTRIZITÄT BOT DARSTELLER ALEXIS KANNER AN,
VOR DER VERSAMMELTEN PRESSE AUF DEM HOCHRAD ZU FAHREN. ER KAM NUR EINIGE
SCHRITTE WEIT UND STÜRZTE. MCGOOHAN UND JACK SHAMPAN FINGEN IHN AUF.

den raum betritt, hören alle gespräche sofort auf und alles schaut auf ihn. Ich unterhielt mich lange mit Jimmy Miller, er war Patricks garderobenmann und assistent. Ich habe selten jemand getroffen, der so positiv über seinen chef sprach. Für Jimmy war Patrick ein held, er bewunderte ihn. Er hielt sehr große stücke auf ihn, lobte seinen charakter, seine großzügigkeit. seine freundlichkeit etc.

Wir dachten alle schon, er sei verschwunden, ohne sich zu verabschieden, als er plötzlich zurückkam, in diesem westernstil gekleidet, mit einem Stetson. Und ich nahm an, es war aus der bzw. für die episode, an der er am selben nachmittag noch arbeiten würde (anm.: "Living In Harmony"). Er sagte aber nichts zur erklärung, über die rolle, warum er dieses kostüm trug. Er machte noch eine runde, sagte zu allen "auf wiedersehen" und war außerordentlich freundlich, und dann ging er. Das war's.

BILD LINKS: GEGEN ENDE DER VERANSTALTUNG WECHSELTE PATRICK NOCH EINMAL
SEINE BEKLEIDUNG. ER TRUG JETZT DAS COWBOY-OUTFIT AUS "LIVING IN HARMONY".
BILD RECHTS: FILMAUFNAHMEN VON DIESER PRESSEVERANSTALTUNG SIND NIE ANS
LICHT DER ÖFFENTLICHKEIT GELANGT.

DEUTSCHE TV-PREMIERE VON NUMMER 6 AM 16.08.1969
AUS ZEITGENÖSSISCHEN TV-ZEITSCHRIFTEN - mehr...
ZUM TOD VON PATRICK McGOOHAN

COLISEUM - KINO IN PORTHMADOG

Anthony Davis' erinnerungen stammen aus einem interview der 1980er jahre mit dem ehemaligen SIX-OF-ONE-mitglied Steven Ricks und kursieren als video im internet. Dank auch an Roger Langley von SIX OF ONE für den hinweis.


Contact impressum filmtexte - texts on film deutsch english language
  "Wir sehen uns!" oder L'année dernière au Village · The Prisoner · Nummer 6

 

seitenanfang

 

WIR SEHEN UNS! D
BE SEEING YOU! E
THE CAFE
FREE SEA
OLD PEOPLE'S HOME
CITIZENS ADVICE BUREAU
WALK ON THE GRASS
6 PRIVATE
2 PRIVATE
GENERAL STORES
TOWN HALL
LABOUR EXCHANGE
COUNCIL CHAMBER
BAND STAND
CHESS LAWN
www.match-cut.de
DISKURSE

MEHR INFORMATIONEN
SIX OF ONE · 601
THE VILLAGE · DER ORT
CAMERA OBSCURA
WER IST NUMMER 1?
DIE NEUE NUMMER 2
"WEISSER ALARM!"
VILLAGE FACT FILES
"MUSIK SAGT ALLES"
VILLAGE STORY BOOK
"DIE ANKUNFT" SKRIPT
SPEEDLEARN VERZ.
THE TALLY HO VERZ.
Nr6DE FREUNDE & FÖRDERER
NUMMER 6 WEBLINKS
TV-MAGIC WEBLINKS
IMPRESSUM | FEEDBACK

DIE ANKUNFT

DIE GLOCKEN VON BIG BEN
A. B. UND C.
FREIE WAHL
DER DOPPELGÄNGER
DER GENERAL
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH
DIE ANKLAGE
SCHACHMATT
HAMMER ODER AMBOSS
DAS AMTSSIEGEL
SINNESWANDEL
2:2=2
HARMONY
---3-2-1-0
PAS DE DEUX
DEMASKIERUNG