THE TALLY HO READ ALL ABOUT IT!
THE TALLY HO TOP 20 MERKMALE DER SERIE
THE TALLY HO WAS WAR... CHRONIK 1969
THE TALLY HO
WAS WAR... THEMEN 2009
VILLAGE BOOKSHELF LITERATUR UND QUELLEN
BLICK ANDERSWO GELESEN

BLICK
BILDER AUS WALES - REISENOTIZEN
BLICK
KLEINE PANORAMEN
BLICK NUMMER 6 - PRISONER CONVENTION
RÜCKBLICK 1969: DEUTSCHE FERNSEHPREMIERE
RÜCKBLICK
2006: DVD - IN UND AUS DER PRESSE
RÜCKBLICK 2010: ARTE BRINGT NUMMER 6 ZURÜCK
RÜCKBLICK
MISTER SECHS WILL NICHT KÜSSEN
RÜCKBLICK
ZDF-ANSAGE
DAVE BARRIE
...IM INTERVIEW
THE MARKSTEIN-McGOOHAN DEBATE

THE MAJESTY OF "FALL OUT"

"FALL OUT": THE IMPOSSIBLE DREAM

"DEMASKIERUNG": DER UNMÖGLICHE TRAUM

I'M INDEPENDENT, DON'T FORGET
SEVEN FROM SIX

RAKOFF'S FABLES - INTERVIEW MIT IAN L. RAKOFF

"DIE ANKLAGE": DUNKLE TRÄUME UND LANGE SCHATTEN

ARNO BAUMGÄRTEL
IM DORF - EINE LINGUISTISCHE LANDPARTIE

AKTENABLAGE: VON EPISODEN, DIE KEINE WAREN
DER AKADEMISCHE PRISONER

BLICK: BILDER AUS WALES - KLEINE PANORAMEN

BLICK: PRISONER-CONVENTION
PORTMEIRION: BAUTEN IN BILDERN
THE AMC PRISONER (2009) MINISERIE
WER SIND SIE? - DIE NEUE NUMMER SECHS

ARNO BAUMGÄRTEL & MICHAEL BRÜNE
DIE DEUTSCHE DVD

NUMMER 6 - NICHT DER GEFANGENE
ARNO BAUMGÄRTEL & B. FRANK
AUF DIE REIH GEBRACHT (1) DIE REIHENFOLGE

TOBIAS BECKER
ZIRKULÄRE REALITÄT

FRANK T. BITTERHOF
DIE OFFENBARUNG - THE PRISONER ALS BLU-RAY

M. KEITH BOOKER
DER POSTMODERNE PRISONER

TIM BOURNE
DIE SECHS-IDENTITÄT (INTERVIEW)
MICHAEL BRÜNE
EPISODEN-TRANSKRIPT "DIE ANKUNFT"
AUF DIE REIH GEBRACHT (2) DIE REIHENFOLGE

DIE ANTHONY-SKENE-TRILOGIE
MARTIN COMPART
SOAPS: FERNSEHSERIEN...

ANTHONY DAVIS
PRISONER PRESS LAUNCH 1967

PATRICK DUCHER
JE NE SUIS PAS UN NUMÉRO, JE SUIS UN HOMME LIBRE!

ROBERT FAIRCLOUGH
POP UND POLITIK

HOWARD FOY
ES WAR EINMAL EIN TRIP...

B. FRANK
McGOOHAN & BOND

CAROLINE FUCHS
REALITY AND SIMULATION IN THE PRISONER

GUILLAUME GRANIER
SCHÖNER TAG! - SPÄTER REGNET ES.

LARRY HALL
ORSON WELLES: DER PROZESS

WHAT IT MEANS, NOT WHAT IT SAYS
HELGA HELLER
PORTRÄT EINES EXZENTRIKERS

MAX HORA
...IM INTERVIEW

MAX HORA & ROGER LANGLEY
6 PRIVATE - DAS HAUS VON NUMMER SECHS

HARALD KELLER
WIR SEHEN UNS - WIEDER

ÜBER NOWHERE MAN

NUMMER SECHS
INTERVIEW MIT BERND RUMPF

ROGER LANGLEY
(ZEIT-) REISE NACH PORTMEIRION

PRISONER'S PORTMEIRION:
DER ORIGINALSCHAUPLATZ
BÜHNENSTÜCK -
SET PIECE: DIE STUDIOBAUTEN
WARUM HABEN SIE SICH ZURÜCKGEZOGEN?

FINAL CUT: MYSTERIUM DER FEHLENDEN SZENEN

PUTTING THE PRISONER IN ORDER (3) DIE REIHENFOLGE

COOL CUSTOMER - PROFIL: GEORGE MARKSTEIN

DAS LA-TAPE

MOOR LARKIN
ICH BIN EIN BERLINER

JEAN-MARC LOFFICIER
NUMMER 6 ODER DAS GESPENST DER FREIHEIT

KEVIN PATRICK MAHONEY
DER ANARCHISCHE PRISONER

PATRICK McGOOHAN
DAS TROYER-INTERVIEW

DAS LA-TAPE

IM GESPRÄCH MIT MIKE TOMKIES
RUHM WIRD MICH NIE ZUM GEFANGENEN MACHEN

INTERVIEW MIT BILL KING
DER MANN HINTER NUMMER 6

INTERVIEW MIT ALAIN CARRAZÉ
THE PRISONER

BBC-INTERVIEW MIT SIMON BATES
DIE FIGUR IST NATÜRLICH REIN FIKTIV

RICK McGRATH
35th ANNIVERSARY DVD-SET

MARY MORRIS, NORMA WEST
INTERVIEW MIT TOM WORRALL

JANA MÜLLER
ZUFÄLLIGE ENTDECKUNG UND DANN NOCH EIN IRRTUM

"DER SCHWARM"

JANA MÜLLER & ARNO BAUMGÄRTEL
IMMER NOCH NUMMER 6?

HORST NAUMANN
INTERVIEW MIT UWE HUBER

STEVE RAINES
...IM INTERVIEW

STEVEN RICKS
MGM - STUDIO DAYS

STUDIO DAYS: THE MGM BACKLOT

CHRIS RODLEY
DAS EISBERG-SYNDROM - SIX INTO ONE...

INTERVIEW MIT GEORGE MARKSTEIN

ZIAUDDINE SARDAR
WIR SEHEN UNS! - DIE POSTMODERNE UND DAS ANDERE

WARNER TROYER
INTERVIEW MIT PATRICK McGOOHAN

CHRISTOPH WINDER
ICH BIN KEINE NUMMER, ICH BIN EIN MENSCH

VALARIE ZIEGLER
THE PRISONER'S SHADOW SIDE

 

The Prisoner

N

 

 

 

 

 

 

 

 

 


ummer 6

 

SEITENBLICK:

ANDERSWO GELESEN
 

AUTOREN:

BEITRÄGE VON...
 

INTERVIEWS:

Nr6DE MIT
DAVE BARRIE
Nr6DE MIT
TIM BOURNE
Nr6DE MIT
MAX HORA
CHRIS RODLEY MIT
GEORGE MARKSTEIN
SIMON BATES (BBC) MIT
PATRICK McGOOHAN
ALAIN CARRAZÉ MIT
PATRICK McGOOHAN
BILL KING MIT
PATRICK McGOOHAN
MIKE TOMKIES MIT
PATRICK McGOOHAN
WARNER TROYER MIT
PATRICK McGOOHAN
TOM WORRALL MIT
MARY MORRIS, N. WEST
UWE HUBER MIT
HORST NAUMANN
Nr6DE MIT
STEVE RAINES
DAVE BARRIE MIT
IAN L. RAKOFF
HARALD KELLER MIT
BERND RUMPF

 

SPEEDLEARN

 

THE TALLY HO

Read all about it!

 
 

DAS "LA TAPE"

Von Roger Langley

Das sogenannte "LA Tape" ist ein 50-minütiger film, den Patrick McGoohan 1983 an seinem wohnort in Los Angeles gemacht hat. Darin präsentiert er seine persönlichen erinnerungen und erklärungen über NUMMER 6 und die produktion.
Er betrachtet ebenso sein alter-ego, die figur Nummer Sechs, die er in der serie verkörpert.

McGoohan spricht zu einer weiblichen stimme hinter der kamera [anm.: mutmaßlich eine seiner töchter] und ist selbst ständig im bild zu sehen. Er trägt einen bart und ein am kragen offenes blaues hemd und präsentiert seine antworten jeweils im "frage-und-antwort"-stil. Im unterschied zu den themen ist die kameraeinstellung schlicht geradeaus. Der film

steht vor dem hintergrund der 1983 für Channel 4 entstandenen dokumentation mit dem titel Six Into One: The PRISONER File, in der es ebenfalls ein interview mit McGoohan wie auch mit einigen schauspielern und mitgliedern des produktionsteams gibt. Allerdings war der kalifornische bürger darüber besorgt, dass manch einer credits erhalten würde für ideen, seinen einsatz und seine beteiligung, die ihm nicht zustünden. Er entschloss sich also, sein eigenes ding zu drehen und bot es zur verwendung in der dokumentation an. Leider jedoch hatten die produzenten ein zeitlimit, und das material konnte nicht mehr rechtzeitig bearbeitet werden.

Für den ergänzenden kurzfilm (knapp sieben minuten) verwendete Patrick McGoohan musik, die aus urheberrechtlichen gründen [anm.: in der neuausgabe] entfallen musste. Es wurde jedoch eine passende leichte instrumentale hintergrundmusik für den von McGoohan mit einem gitarrenpart unterlegten interviewteil benutzt.

AUS DEM ENGLISCHEN VON ARNO BAUMGÄRTEL

Die einstündige dokumentation [anm.: The PRISONER File] wurde anfang 1984 im anschluss an die erste flächendeckende wiederholung der serie gegen mitternacht gesendet. Zuvor hatte es ITV-sendungen nur im regionalen fernsehen Großbritanniens gegeben. Ironischerweise folgte auf die ansage am ende der sendung eine anweisung, das band, das gerade erst aus LA eingetroffen war, abzuspielen, das auf diese weise zu seinem titel kam. Beim fernsehpublikum wäre das normalerweise einfach untergegangen. Die dokumentation wurde auch nie wiederholt oder auf video herausgebracht. So blieb McGoohans film ebenso wie die dokumentation der öffentlichkeit unbekannt, abgesehen von den paar nachteulen, die letztere vor 30 jahren auf einem gerade ins leben gerufenen spartenkanal sehen konnten.

ERHÄLTLICH BEI ESCAPE

Der darsteller enthüllt, dass er schon 1959 auf die idee zu NUMMER 6 gekommen war bei dreharbeiten in Portmeirion für die halbstündigen schwarzweiß-episoden von DANGER MAN ("Geheimauftrag für John Drake"). Er erinnert sich, wie sehr ihn der "Ort wie aus einem traum erstaunt" habe und er dachte, dass "Portmeirion einen wunderbaren Ort für einen Film abgeben" würde. Die hauptfigur wäre dort eingesperrt und hätte "mit unfairer bürokratie" zu schaffen, während gleichzeitig die architektur des ortes so unterschiedlich war, dass das fernsehpublikum nicht wüsste, wo es war. McGoohans vorstellung war die von einem ort, wo menschen "mit Zugang zu sehr wichtigen Informationen von nationaler Bedeutung" festgehalten würden, wissenschaftler, hohe regierungsangestellte oder auch geheimagenten.

McGoohan erklärt, wie er auf das Pennyfarthing-hochrademblem kam, dieses antiquierte fahrrad als "ironisches symbol des fortschritts, denn... wir bewegen uns zu schnell, haben keine zeit, uns anzupassen, wie es eigentlich nötig wäre. Es hatte aber auch eine gewisse eleganz an sich." Des weiteren erinnert er sich an den ursprung des weißen ballons und wie sie sich einen vorrat an wetterballons samt sauerstoff- und heliumflaschen anschaffen mussten, um den furchteinflößenden wachhund des ortes zu erschaffen.

"Die Ankunft" beschreibt er, sei "das beste skript für eine pilotepisode, das ich jemals gelesen hatte", ein "amalgam von ideen und themen, die wir in der serie ansprechen wollten." Über "Pas de deux", die vorletzte episode, sagt McGoohan, sie sei "eine meiner favoriten. Ein bisschen autobiografisch, und es ist immer ganz nett, solche sachen aus dem system rauszuholen." Er erinnert sich auch an den aufschrei beim serienfinale, als die zuschauer antworten auf ihre fragen verlangten. Obwohl er damals Großbritannien verließ, erläutert er nun, viele jahre später, "es war eine allegorie, eine geschichte, in der leute, orte und geschehnisse einer verborgenen botschaft stecken. Es gibt symbolismus... Nummer Eins war das allmächtige b öse." Doch McGoohan fügt, aus gutem grund, hinzu: "Mit der letzten episode hört es nicht auf. Alle dachten, sie [Anm.: die drei Figuren Nummer Sechs, die ehemalige Nummer Zwei und Nummer 48] wären entkommen..., das haus wäre dasselbe wie am anfang, das auto wie versprochen draußen geparkt. Die tür öffnete sich mit einem eigenen klang, derselbe wie im Ort, dasselbe summen. Wir sind niemals entkommen."

CHRIS RODLEY: DAS EISBERG-SYNDROM
DAS TROYER-INTERVIEW MIT PATRICK McGOOHAN
DAVE BARRIE: SEVEN FROM SIX
MEHR: PORTMEIRION
MEHR: WER IST NUMMER EINS?

Und ohne reue stellt McGoohan fest: "Man muss fantasie haben. Alles andere erfährt man aus den zeitungsschlagzeilen." Wie um seinen standpunkt zu betonen, fügt er am ende ein rätselhaftes bild mit sich selbst als darsteller ein, in dem er mit einem spazierstock am kalifornischen strand entlang gehend zu sehen ist. Unter einem pier findet er kleiderbügel aus draht, dann erscheint er in einem durchsichtigen außenlift an der wand eines hochhauses. Klar und deutlich zählt er die vorbeifahrenden stockwerke ab, von sechs hinunter bis eins. Als nächstes überquert er einen fußgängersteg und der Beatles-song "Come Together" ist zu hören. Plötzlich ist er da verschwunden und wieder zurück am strand, auf einem campinghocker sitzend, seine schuhe vom wasser umspült. Mit dem stock zeichnet er kleiderbügel in den sand, wobei die kritzeleien aber mit jeder welle wieder ausgelöscht werden. Auf einmal schreitet er ins meer und sagt dabei: "Ich habe jede minute davon genossen. Wir sehen uns!" Das bild mit der gestalt im wasser verschmilzt mit aufnahmen aus NUMMER 6, wo er die arme in die luft reckt. Die implizite botschaft hier: Beide sind ein und dieselbe person.

OBEN: THE LA TAPE
UNTEN: AUS DER VORSPANNSEQUNENZ

McGoohans film ohne titel entstand 17 Jahre nach den dreharbeiten von 1966 und mehr als doppelt so viel zeit ist inzwischen vergangen, seit das sogenannte "LA Tape" nicht mehr gesendet wurde. Und doch, je näher die 50-jährige fernsehpremiere von NUMMER 6 rückt, so bleibt dieser selbst geschaffene film die einzige gelegenheit, in der er sich ausführlich über seine bahnbrechende fernsehserie äußert.

Hierbei handelt es sich um den begleittext zum erscheinen des interviews auf DVD, die bei Escape bestellt werden kann.

Roger Langley schreibt dazu: "Nach der freundlichen genehmigung durch die familie des schauspielers zur veröffentlichung wurde eine digitale kopie vom videoband hergestellt. Die DVD umfasst die beiden PRISONER-basierten, von McGoohan hergestellten persönlichen filme, die bis dato nie verfügbar waren, alles in allem eine gute stunde material zusammen mit hinzugefügten titeln und einem transkript des interviews als PDF-datei. Der kürzere der beiden filme entstand am strand nahe seiner wohnung mit einer art jagd nach geheimnisvollen dingen. Die bildqualität entspricht der der 33 jahre alten videokopie, doch die seltenheit des inhalts rechtfertigt diese einzigartige präsentation." Das interview ist urheberrechtlich geschützt © Patrick McGoohan estate, DVD-herstellung und transkript von Roger and Karen Langley, 2016.


Contact impressum filmtexte - texts on film deutsch english language
  "Wir sehen uns!" oder L'année dernière au Village · The Prisoner · Nummer 6

 

seitenanfang

 

WIR SEHEN UNS! D
BE SEEING YOU! E
THE CAFE
FREE SEA
OLD PEOPLE'S HOME
CITIZENS ADVICE BUREAU
WALK ON THE GRASS
6 PRIVATE
2 PRIVATE
GENERAL STORES
TOWN HALL
LABOUR EXCHANGE
COUNCIL CHAMBER
BAND STAND
CHESS LAWN
www.match-cut.de
DISKURSE

MEHR INFORMATIONEN
SIX OF ONE · 601
THE VILLAGE · DER ORT
CAMERA OBSCURA
WER IST NUMMER 1?
DIE NEUE NUMMER 2
"WEISSER ALARM!"
VILLAGE FACT FILES
"MUSIK SAGT ALLES"
VILLAGE STORY BOOK
"DIE ANKUNFT" SKRIPT
SPEEDLEARN VERZ.
THE TALLY HO VERZ.
Nr6DE FREUNDE & FÖRDERER
NUMMER 6 WEBLINKS
TV-MAGIC WEBLINKS
IMPRESSUM | FEEDBACK

DIE ANKUNFT

DIE GLOCKEN VON BIG BEN
A. B. UND C.
FREIE WAHL
DER DOPPELGÄNGER
DER GENERAL
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH
DIE ANKLAGE
SCHACHMATT
HAMMER ODER AMBOSS
DAS AMTSSIEGEL
SINNESWANDEL
2:2=2
HARMONY
---3-2-1-0
PAS DE DEUX
DEMASKIERUNG