THE TALLY HO READ ALL ABOUT IT!
THE TALLY HO TOP 20 MERKMALE DER SERIE
THE TALLY HO WAS WAR... CHRONIK 1969
THE TALLY HO
WAS WAR... THEMEN 2009
VILLAGE BOOKSHELF LITERATUR UND QUELLEN
BLICK ANDERSWO GELESEN

BLICK
BILDER AUS WALES - REISENOTIZEN
BLICK
KLEINE PANORAMEN
BLICK NUMMER 6 - PRISONER CONVENTION
RÜCKBLICK 1969: DEUTSCHE FERNSEHPREMIERE
RÜCKBLICK
2006: DVD - IN UND AUS DER PRESSE
RÜCKBLICK 2010: ARTE BRINGT NUMMER 6 ZURÜCK
RÜCKBLICK
MISTER SECHS WILL NICHT KÜSSEN
RÜCKBLICK
IN EIGENER SACHE - WIR SEHEN UNS! ODER...
RÜCKBLICK ZDF-ANSAGE
DAVE BARRIE
...IM INTERVIEW
THE MARKSTEIN-McGOOHAN DEBATE

THE MAJESTY OF "FALL OUT"

"FALL OUT": THE IMPOSSIBLE DREAM

"DEMASKIERUNG": DER UNMÖGLICHE TRAUM

I'M INDEPENDENT, DON'T FORGET
SEVEN FROM SIX

RAKOFF'S FABLES - INTERVIEW MIT IAN L. RAKOFF

"DIE ANKLAGE": DUNKLE TRÄUME UND LANGE SCHATTEN

ÜBER CHRIS RODLEYS "IN MY MIND"

ARNO BAUMGÄRTEL
IM DORF - EINE LINGUISTISCHE LANDPARTIE

AKTENABLAGE: VON EPISODEN, DIE KEINE WAREN
DER AKADEMISCHE PRISONER

BLICK: BILDER AUS WALES - KLEINE PANORAMEN

BLICK: PRISONER-CONVENTION
PORTMEIRION: BAUTEN IN BILDERN
THE AMC PRISONER (2009) MINISERIE
WER SIND SIE? - DIE NEUE NUMMER SECHS

RÜCKBLICK: IN EIGENER SACHE - WIE ALLES ANFING

ARNO BAUMGÄRTEL & MICHAEL BRÜNE
DIE DEUTSCHE DVD

NUMMER 6 - NICHT DER GEFANGENE
ARNO BAUMGÄRTEL & B. FRANK
AUF DIE REIH GEBRACHT (1) DIE REIHENFOLGE

TOBIAS BECKER
ZIRKULÄRE REALITÄT

FRANK T. BITTERHOF
DIE OFFENBARUNG - THE PRISONER ALS BLU-RAY

M. KEITH BOOKER
DER POSTMODERNE PRISONER

TIM BOURNE
DIE SECHS-IDENTITÄT (INTERVIEW)
MICHAEL BRÜNE
EPISODEN-TRANSKRIPT "DIE ANKUNFT"
AUF DIE REIH GEBRACHT (2) DIE REIHENFOLGE

DIE ANTHONY-SKENE-TRILOGIE
MARTIN COMPART
SOAPS: FERNSEHSERIEN...

ANTHONY DAVIS
PRISONER PRESS LAUNCH 1967

PATRICK DUCHER
JE NE SUIS PAS UN NUMÉRO, JE SUIS UN HOMME LIBRE!

...IM INTERVIEW

ROBERT FAIRCLOUGH
POP UND POLITIK

HOWARD FOY
ES WAR EINMAL EIN TRIP...

B. FRANK
McGOOHAN & BOND

CAROLINE FUCHS
REALITY AND SIMULATION IN THE PRISONER

GUILLAUME GRANIER
SCHÖNER TAG! - SPÄTER REGNET ES.

LARRY HALL
ORSON WELLES: DER PROZESS

WHAT IT MEANS, NOT WHAT IT SAYS
HELGA HELLER
PORTRÄT EINES EXZENTRIKERS

MAX HORA
...IM INTERVIEW

MAX HORA & ROGER LANGLEY
6 PRIVATE - DAS HAUS VON NUMMER SECHS

HARALD KELLER
WIR SEHEN UNS - WIEDER

ÜBER NOWHERE MAN

NUMMER SECHS
INTERVIEW MIT BERND RUMPF

ROGER LANGLEY
(ZEIT-) REISE NACH PORTMEIRION

PRISONER'S PORTMEIRION:
DER ORIGINALSCHAUPLATZ
BÜHNENSTÜCK -
SET PIECE: DIE STUDIOBAUTEN
WARUM HABEN SIE SICH ZURÜCKGEZOGEN?

FINAL CUT: MYSTERIUM DER FEHLENDEN SZENEN

PUTTING THE PRISONER IN ORDER (3) DIE REIHENFOLGE

COOL CUSTOMER - PROFIL: GEORGE MARKSTEIN

DAS LA-TAPE

MOOR LARKIN
ICH BIN EIN BERLINER

JEAN-MARC LOFFICIER
NUMMER 6 ODER DAS GESPENST DER FREIHEIT

KEVIN PATRICK MAHONEY
DER ANARCHISCHE PRISONER

PATRICK McGOOHAN
DAS TROYER-INTERVIEW

DAS LA-TAPE

IM GESPRÄCH MIT MIKE TOMKIES
RUHM WIRD MICH NIE ZUM GEFANGENEN MACHEN

INTERVIEW MIT BILL KING
DER MANN HINTER NUMMER 6

INTERVIEW MIT ALAIN CARRAZÉ
THE PRISONER

BBC-INTERVIEW MIT SIMON BATES
DIE FIGUR IST NATÜRLICH REIN FIKTIV

RICK McGRATH
35th ANNIVERSARY DVD-SET

MARY MORRIS, NORMA WEST
INTERVIEW MIT TOM WORRALL

JANA MÜLLER
ZUFÄLLIGE ENTDECKUNG UND DANN NOCH EIN IRRTUM

"DER SCHWARM"

JANA MÜLLER & ARNO BAUMGÄRTEL
IMMER NOCH NUMMER 6?

HORST NAUMANN
INTERVIEW MIT UWE HUBER

STEVE RAINES
...IM INTERVIEW

STEVEN RICKS
MGM - STUDIO DAYS

STUDIO DAYS: THE MGM BACKLOT

CHRIS RODLEY
DAS EISBERG-SYNDROM - SIX INTO ONE...

INTERVIEW MIT GEORGE MARKSTEIN

ZIAUDDINE SARDAR
WIR SEHEN UNS! - DIE POSTMODERNE UND DAS ANDERE

WARNER TROYER
INTERVIEW MIT PATRICK McGOOHAN

CHRISTOPH WINDER
ICH BIN KEINE NUMMER, ICH BIN EIN MENSCH

VALARIE ZIEGLER
THE PRISONER'S SHADOW SIDE

 

THE TALLY HO - READ ALL ABOUT IT!

The Prisoner Nummer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


6

 

SEITENBLICK:

ANDERSWO GELESEN
 

AUTOREN:

BEITRÄGE VON...
 

INTERVIEWS:

Nr6DE MIT
DAVE BARRIE
Nr6DE MIT
TIM BOURNE
Nr6DE MIT
PATRICK DUCHER
Nr6DE MIT
MAX HORA
CHRIS RODLEY MIT
GEORGE MARKSTEIN
SIMON BATES (BBC) MIT
PATRICK McGOOHAN
ALAIN CARRAZÉ MIT
PATRICK McGOOHAN
BILL KING MIT
PATRICK McGOOHAN
MIKE TOMKIES MIT
PATRICK McGOOHAN
WARNER TROYER MIT
PATRICK McGOOHAN
TOM WORRALL MIT
MARY MORRIS, N. WEST
UWE HUBER MIT
HORST NAUMANN
PATRICK DUCHER MIT
JEAN-MICHEL PHILIBERT
Nr6DE MIT
STEVE RAINES
DAVE BARRIE MIT
IAN L. RAKOFF
HARALD KELLER MIT
BERND RUMPF

 

SPEEDLEARN

 

THE TALLY HO

Read all about it!

 
 

DIE DEFINITIVE
GESCHICHTE

"IN MY MIND" - EIN FILM VON CHRIS RODLEY

VON DAVE BARRIE

"In My Mind" ist weniger die definitive dokumentation über NUMMER 6 als über Patrick McGoohan. Chris Rodley hat seine eigene produktion "Six Into One: The PRISONER File" von 1983 einer revision unterzogen. So geschehen zum 50-jährigen jubiläum der serie.

   

Dieser Film, entstanden aus anlass des 50. jahrestag von THE PRISONER, zeichnet Chris Rodleys frühe erfahrung als filmemacher nach: sein versuch, Patrick McGoohan für eine dokumentation im anschluss an die wiederholung der serie 1983 bei Channel 4 zu interviewen - ein mensch, der für seine abneigung gegenüber interviews bekannt war.

AUS DEM ENGLISCHEN VON ARNO BAUMGÄRTEL

Hier nun, in einer reihe freimütiger interviews, die in der damaligen dokumentation "Six Into One: The PRISONER File" nicht verwendet wurden, enthüllt McGoohan nach und nach seine ureigensten gedanken über das konzept. Diese neue produktion ist wirklich das geworden, was Chris ursprünglich tatsächlich im

sinn hatte. Wenn Sie aber glauben, er würde sich allzu sehr auf die frühere doku stützen, kann ich Ihnen erfreut sagen, dass davon nur wenig in dieser 75-minütigen dokumentation enthalten ist. "Mit der obligatorischern 80er-jahre synthiemusik und den primitiven zeitgenössischen videoeffekten war sie damals so schwer anzschauen wie heute. Also lieber nicht." Jawohl, nunmehr haben wir ein weitaus besseres produkt vorliegen.

WIRKLICH DIE DEFINITIVE GESCHICHTE

Wirklich, dies ist die definitive geschichte von NUMMER 6, erzählt von ihrem erschaffer, mit sehr viel bisher nie gesehenem videomaterial von McGoohan und mit einem ausführlichen interview mit seiner tochter Catherine. Sie gewährt einsicht in und informierte blicke auf den emotionalen und psychologischen zustand ihres vaters zum damaligen zeitpunkt. Als extras gibt es einen cira 30-minütigen auszug mit Patrick, das er Chris 1983 gab sowie ein offenes 25 minuten langes interview mit Catherine über die arbeit ihres vaters und sein vermächtnis.

MEHR: DAS LA TAPE
IM GESPRÄCH: DAS TROYER-INTERVIEW
ÜBER SIX INTO ONE: THE PRISONER FILE
INTERVIEW MIT DAVE BARRIE

ALTMODISCHER LOOK,
ABER TROTZDEM WERTVOLL: SIX INTO ONE: THE PRISONER FILE

Ich war sehr beeindruckt von diesem film, der die ältere doku im vergleich blass aussehen lässt. Im gespräch sagte Chris, dies sei seine zweite chance und jetzt sei es der film, den er früher schon gerne gemacht hätte. Auch Tim Beddows von der firma Network, dessen idee das ganze war, hat seinen verdienst hierbei, dass er daran geglaubt hat. Er war zu recht stolz, dass nur ein kleiner teil der früheren für diese neue dokumentation verwendet worden war. Wer das original gesehen hat, dem geht es vielleicht genauso wie mir und denkt, dass es unzureichend und unbefriedigend war, keine tiefe und breite hatte. "In My Mind" bestätigt diesen eindruck. Wir erfahren jetzt so viel mehr als das, was früher veröffentlicht wurde. Hier wird unbekanntes filmmaterial vom ersten interview verwendet, das entstand, als Chris für das interview nach Los Angeles geflogen war. Erst dieses material gibt allem die dimension, die überhaupt nur sinn macht.

Schauen wir es uns im zusammenhang an.

"ICH BIN'S, DER HIER ANGST HAT"

Chris hatte die serie in den 60er jahren gesehen, er gibt zu: "Sie veränderte mein leben." Als nächstes bot Channel 4 ihm die genannte möglichkeit an. Er schrieb McGoohan "einen zweiseitigen bittbrief." Aus irgendeinem grund und zu Chris' überraschung willigte McGoohan ein, über sein werk zu sprechen. Chris und regisseur Laurens Postma flogen daraufhin nach Los Angeles, um sich mit Nummer Sechs persönlich zu treffen. Der war zunächst misstrauisch. Das erste treffen fand auf neutralem boden [anm.: in einem hotel] statt. Er stimmte zu, er würde sich interviewen lassen und anrufen. Chris und sein team warteten. Dann kam der anruf. Patrick würde sie in einem leer stehenden haus im Laurel Canon erwarten. Chris hatte das gefühl, dass Patrick es eigentlich nicht wollte, dass er sich irgendwie überrumpelt vorkam.

Der tag der verabredung kam, Patrick erschien ganz und gar nicht beruhigt. Der filmemacher-neuling und sein noch dazu mit technischen problemen kämpfendes team bedeuteten für McGoohan noch mehr unruhe. Die atmosphäre war angespannt. Chris fühlte, dass ihm die gelegenheit aus den händen glitt. Schließlich übernahm Patrick die kontrolle. Und dieses bislang nie gesehene filmmaterial von dem treffen ist äußerst vielsagend und offen. Viele schauspieler sind ihrem wesen nach scheu. Und Patrick war dafür bekannt, dass er keine interviews mochte. Sein erstes wort gegenüber Chris war: "Ich bin's, der hier angst hat."

Als er 1979 SIX OF ONE ein interview geben sollte, hörte er sich an, als ob er keine lust hätte. Später, 1982, als er sich hatte überreden lassen, in der fernsehsendung "TV's Greatest Hits" ein interview zu geben, betrat er das studio zusammen mit einem pulk von [SIX OF ONE] Society-mitgliedern in bunter PRISONER-kleidung und verhielt sich stocksteif und verkrampft. Das interview war gestelzt. Hier nun erklärt Catherine: "Schauspieler, die über sich selbst gesprochen haben, waren ihm egal. Er war sehr nachsichtig. Er glaubte auch, dass schauspieler ihre geheimnisse nicht verraten sollten. Man fragt ja auch nicht den maler, 'Warum haben sie den strich gerade so gemacht?' Es war ihm peinlich, darüber zu sprechen. Seiner meinung nach sprach das werk für sich selbst und jeder konnte es selbst interpretieren."

THE PRISONER was a game changer in television... much of what we've seen and apparently loved on television ever since has been influenced by it.

Chris Rodley

Kurz gesagt, Patrick war mit dem ersten anlauf unzufrieden. Es begann, was Chris ein katz-und-maus-spiel nennt und was schließlich zu einem weiteren interview führte. Dieses bildmaterial haben wir in der früheren dokumentation gesehen. Als Chris Patrick nach einiger zeit den fertigen film zeigte, "hasste er ihn." Und um die lage noch zu verschlimmern, kehrte McGoohan nach Los Angeles zurück und drehte szenen, die seiner vorstellung entsprachen und die er verwenden lassen wollte. Aber, wie wir wissen, aus bekannten gründen wurden sie nicht verwendet [anm.: das videoband traf zu spät ein]. Das video verbreitete sich in PRISONER-kreisen und ist jetzt als das "LA Tape" bekannt. Wer es nicht kennt: Patrick wird darin von seiner tochter Anne interviewt. Es folgen ein paar surreale verschönerungen, die man als schelmisch bezeichnen könnte, an deren ende er ins meer hinaus schreitet.

Zurück zur aktuellen dokumentation. Sie enthält auch einige interessante und erhellende amateurfilmaufnahmen von September 1966, als die dreharbeiten in Portmeirion stattfanden. Dazu ausschnitte aus McGoohans erstem interview zum thema von 1977 bei TV Ontario [anm.: das sog. "Troyer-interview"] wie auch aus der 183er doku. Außerdem gibt es herrliche luftaufnahmen von drohnen aus Portmeirion, die extra für diesen zweck gemacht wurden. Catherines mitwirkung bringt ein völlig neues verständnis hinein. Über den abschluss [anm: "Demaskierung"] sagt sie: "Er wollte etwas, das überdauert. Sich gemein machen, - ein gesicht für Nummer Eins - das hätte es nie gegeben."

MEHR: DAS LA TAPE
IM GESPRÄCH: DAS TROYER-INTERVIEW
ÜBER SIX INTO ONE: THE PRISONER FILE
INTERVIEW MIT DAVE BARRIE

CATHERINE McGOOHAN UND DAVE BARRIE
AUF DER PRISONER-CONVENTION 2014

Der film trifft genau ins schwarze. Chris hat seine aufgabe gut gemacht, mit respekt und leidenschaft. Er sagt: "Patrick war liebenswürdig, großzügig und überraschend aufrichtig." Was wir hier sehen, kommt dem verständnis für Patrick McGoohan für immer so nah wie nur irgend möglich auf film. Vieles daran stimuliert, quält und erklärt uns und bringt uns dem verständnis näher, wie ein mensch etwas schaffen konnte, das beinahe genial war. Vielleicht war auch es genial.

Dave Barrie gründete 1977 die PRISONER Appreciation Society SIX OF ONE. Dieser artikel erschien im mitgliedermagazin "Orange Alert" 2/2018.

 

Contact impressum filmtexte - texts on film deutsch english language
  "Wir sehen uns!" oder L'année dernière au Village · The Prisoner · Nummer 6

 

seitenanfang

 

WIR SEHEN UNS! D
BE SEEING YOU! E
THE CAFE
FREE SEA
OLD PEOPLE'S HOME
CITIZENS ADVICE BUREAU
WALK ON THE GRASS
6 PRIVATE
2 PRIVATE
GENERAL STORES
TOWN HALL
LABOUR EXCHANGE
COUNCIL CHAMBER
BAND STAND
CHESS LAWN
www.match-cut.de
DISKURSE

MEHR INFORMATIONEN
SIX OF ONE · 601
THE VILLAGE · DER ORT
CAMERA OBSCURA
WER IST NUMMER 1?
DIE NEUE NUMMER 2
"WEISSER ALARM!"
VILLAGE FACT FILES
"MUSIK SAGT ALLES"
VILLAGE STORY BOOK
"DIE ANKUNFT" SKRIPT
SPEEDLEARN VERZ.
THE TALLY HO VERZ.
Nr6DE FREUNDE & FÖRDERER
NUMMER 6 WEBLINKS
TV-MAGIC WEBLINKS
IMPRESSUM | FEEDBACK

DIE ANKUNFT

DIE GLOCKEN VON BIG BEN
A. B. UND C.
FREIE WAHL
DER DOPPELGÄNGER
DER GENERAL
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH
DIE ANKLAGE
SCHACHMATT
HAMMER ODER AMBOSS
DAS AMTSSIEGEL
SINNESWANDEL
2:2=2
HARMONY
---3-2-1-0
PAS DE DEUX
DEMASKIERUNG