The Prisoner Nummer 6

Speedlearn

NUMMER 6
nach stichwort
THE PRISONER
by keyword

EIN KINDERSPIEL
IT'S CHILD'S PLAY

1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
31 32 33 34 35 36
37 38 39 40 41 42
43 44 45 46 47 48
49 50 51 52 53 54
55 56 57 58 59 60
61 62 63 64 65 66
67 68 69 70 71 72
73 74 75 76 77 78
79 80 81 82 83 84
85 86 87 88 89 90
91 92 93 94 95 96
97 98 99 100 101 102
103 104 105 106 107 108
109 110 111 112 113 114
115 116 117 118 119 120
121 122 123 124 125 126
127 128 129 130 131 132
133 134 135 136 137 138
139 140 141 142 143 144
145 146 147 148 149  

BEWEGEN SIE DEN CURSOR
ÜBER DIE ZIFFERN!

No. 12:
You don't believe it. A university level degree in three minutes.
No. 6:
It's improbable.
No. 12:
But not impossible.
No. 6:
Nothing is impossible
in this place.

No. 12:
Nicht zu glauben. Ein Universitätsabschluss in drei minuten.
No. 6:
Unwahrscheinlich.
No. 12:
Aber nicht unmöglich.
No. 6:
Nichts ist unmöglich
an diesem ort.

 

 

NUMMER 6: EIN KINDERSPIEL
THE PRISONER: IT'S CHILD'S PLAY

Von David Stimpson

"Es war einmal..." Märchen beginnen üblicherweise so. Die 16. episode von NUMMER 6 macht da keine ausnahme, was ihren titel betrifft. [Anm.: der englische; der deutsche titel lautet bekanntlich "Pas de deux"]. Die persönlichkeit von Nummer Sechs regrediert, zurück bis in die kindheit. Für Nummer Zwei allerdings ist das überhaupt kein kinderspiel, als er während der nacht dem unter dem "pulsator" schlafenden Nummer Sechs kinderreime vorspricht.

Humpty Dumpty

Humpty Dumpty fiel von dem berg
Humpty Dumpty klein wie ein zwerg
Die reiter des königs und ein weiser mann
Keiner, der Humpty lebendig machen kann.

text: deutsche fernsehfassung *

"Humpty Dumpty" war im 15. jahrhundert in England ein gebräuchlicher begriff für jemand mit fettleibigkeit. Daraus entwickelte sich eine vielzahl inkorrekter theorien über die identität von Humpty Dumpty. Berühmt geworden sind illustrationen von Humpty Dumpty in Lewis Carrolls roman "Through the Looking Glass" (dt. "Alice hinter den Spiegeln"). Dabei war der im kinderreim angeprangerte Humpty Dumpty keineswegs eine person.

MEHR: EPISODE "PAS DE DEUX"

Humpty Dumpty war tatsächlich eine riesige kanone! Benutzt wurde sie im englischen bürgerkrieg (1642 - 1649) während der belagerung von Colchester (vom 13. Juni bis 27. August 1648). Colchester war von den Royalisten stark befestigt worden und wurde von den Parlamentariern ("Roundheads") belagert. 1648 hatte Colchester eine stadtmauer und eine burg sowie mehrere kirchen. Direkt neben der stadtmauer stand die kirche St. Mary. Auf der mauer neben der kirche wurde eine kanone namens Humpty Dumpty platziert. Am 15. Juni 1648 wurde St. Mary befestigt und auf dem dach eine große kanone aufgestellt und von 'One-eyed Jack Tompson' abgefeuert. Am 14./15. Juli 1648 wurde die royalistenfestung in stücke geschossen, dabei wurde die hauptartillerie (Humpty Dumpty) zerstört. Mit einem schuss aus einer parlamentarierkanone wurde die stadtmauer unter Humpty Dumpty erfolgreich beschädigt und die kanone fiel auf den boden. Daraufhin versuchten die Royalisten oder Cavaliers ("all the king's men"), die kanone auf einen anderen teil der mauer zu hieven. Allerdings war die kanone oder: Humpty Dumpty so schwer, dass weder 'die reiter königs und ein weiser mann' sie wieder 'lebendig machen kann.' ['All the King’s horses and all the King’s men couldn’t put Humpty together again']. Für die Royalisten hatte das dramatische konsequenzen, weil die strategisch wichtige stadt Colchester nach elfwöchiger belagerung nun den Parlamentariern in die hände fiel. Am 28. August 1648 legten die Royalisten ihre waffen nieder, öffneten die stadttore und ergaben sich den Parlamentariern. Früheste veröffentlichung hierzu: 1810.

Jack sieht Jill
Jack and Jill

Jack sieht Jill
Was er wohl will
Mit einem eimer wasser
Jill stürzt hin
Direkt aufs kinn
Und Jack wird noch viel nasser.

text: deutsche fernsehfassung *

Die wurzeln dieser geschichte oder dieses gedichts von "Jack und Jill" liegen in Frankreich. Mit Jack und Jill gemeint sind wohl könig Ludwig XVI - Jack, der enthauptet wurde (und seine krone verlor) und königin Marie Antoinette - Jill, die hinterhergerollt kam. Für eine  kindergeschichte wurden die worte durch ein happy-end akzeptabel umgestaltet.

Die wirklichen enthauptungen geschahen während der "herrschaft des terrors" im jahr 1793 [Anm.: Die "Marseillaise", die französische nationalhymne, deren erste takte in der schlussepisode "Demaskierung" - das intro zum Beatles-song "All You Need is Love" - zu hören sind, entstand nur ein jahr zuvor, 1792.] Die reime über Jack und Jill wurden erstmals 1795 veröffentlicht - was mit den geschichtlichen ereignissen zusammenpasst. Das gedicht von Jack und Jill ist auch als Jack und Gill bekannt, was bei kinderreimen nichts ungewöhnliches ist, die von generation zu generation nur mündlich weitergegeben werden. 1793, während der "herrschaft des terrors", wurde eine vorrichtung, die guillotine oder auch: Madame Guillotine, ausgiebig genutzt. Doch der ursprung der guillotine ist England, wie man am folgenden kinderreim sehen kann:

"Mary, Mary, quite contrary,
how does your garden grow?
With silver bells and cockleshells
And pretty maids all in a row."

Dieser kinderreim kommt in NUMMER 6 nicht vor. Aber warten Sie einen moment! Hier kann man schön den ursprung der guillotine erkennen.
Mary, das ist natürlich Mary Tudor, die tochter von Heinrich VIII. Königin Mary war eine stramme katholikin. Und der hier genannte garten ist eine anspielung auf die immer größer werdenden friedhöfe mit denjenigen, die es wagten, weiterhin dem protestantischen glauben anzuhängen, protestantische märtyrer. Die in dem reim nur kurz so genannte "maid" war in wirklichkeit die originale guillotine. Die "silbernen glocken" waren tatsächlich daumenschrauben! Und die "muschelschalen" waren vermutlich folterwerkzeuge für die genitalien! Aber das ist eine andere geschichte...

Duke auf York
The Grand Duke of York

Oh, der große Duke auf York
Der hat zehntausend mann.
Die führt er ganz nach oben auf den berg,
Und er führt sie wieder runter dann.

text: deutsche fernsehfassung *

Als sie oben waren, da waren sie oben.
Und als sie unten waren, da waren sie unten.
Und auf halbem weg,
Da waren sie weder oben noch unten.

Die zeilen vom "Grand of Duke of York" gehen wahrscheinlich auf die Plantagenet-dynastie im 15. jahrhundert zurück und verweisen spöttisch auf Richards niederlage, dem Grand of Duke of York, im rosenkrieg (1455), der krieg zwischen dem haus York (die weiße rose als symbol) und dem haus Lancaster (rote rose als symbol). Der rosenkrieg ging über 30 jahre und war faktisch ein bürgerkrieg. Die zeilen des reims beziehen sich vermutlich auf Richard, den Duke of York und anwärter auf den englischen thron, beschützer von England, und die schlacht von Wakefield am 30. Dezember 1460.

Der Duke of York und seine armee marschierten zu seinem schloss in Sandal, wo Richard sich gegen die armee der Lancaster verschanzte. Sandal Castle war auf einem alten normannischen burghügel mit wall und graben errichtet worden. Die massiven erdbewährungen erhoben sich gut 10 meter über den boden. Der Duke of York "führte seine männer den hügel hinauf." Und in einem anflug von verrücktheit verließ er sein bollwerk, die burg, und "begab sich hinunter", um die Lancasterianer direkt anzugreifen. Seine armee wurde aufgerieben und Richard, Duke of York, getötet.

Boys and Girls

"Boys and Girls come out to play’ ist ein stück melodie, die in "Pas de deux" zu hören ist. Schon zuvor, in "Die Ankunft", hört man sie als ein summen im vorraum der arbeitsvermittlung. Die verse gehen so:

Kommt heraus spielen, mädels und jungen,
Hell wie der tag scheint der Mond.
Lasst fahren das essen und euren schlaf.
Kommt auf die straße mit euren spielgefährten.
Kommt und ruft, ruft und kommt,
Kommt guten willens oder gar nicht.
Die leiter hinauf und die mauer hinab,
Brot für einen half-penny sei uns genug.
Findet ihr milch, finde ich mehl,
Und pudding gibt's in einer stunde.

Dieser kinderreim geht wahrscheinlich auf die mitte des 17. jahrhunderts zurück, als man kinder wie kleine erwachsene behandelte und diese häufig noch bei mondschein draußen spielten.

Eins, zwei Margery high
Margery Daw

Eins, zwei, Margery high
Jackie hat noch keinen meister.

text: deutsche fernsehfassung *

Verdient am tag nur einen penny
Kann schneller nicht arbeiten.

Die wippschaukel ist das älteste kinderspielgerät, leicht aus zwei verschieden langen holzstämmen zusammengebaut. In den worten "Seesaw Marjory Daw" scheinen auf einer wippe spielende und dabei singende kinder auf. Es gibt niemand mit dem namen Marjory Daw, und so kann angenommen werden, dass es hierbei einfach um einen passenden reim geht. Die letzten drei zeilen von "Seesaw Margery Daw" scheinen kinderarbeit in so genannten "workhouses" zu reflektieren, wo diejenigen ohne elternhaus gezwungen wurden, für einen hungerlohn - "a penny a day" - pro stück zu arbeiten, "because he can’t work any faster." Ein boshaftes kind würde vielleicht ein anderes mit den zeilen von "Seesaw Margery Daw" verhöhnen, indem es andeutet, seine familie sei ein fall fürs workhouse.

Interessant die feststellung, dass Nummer Zwei und Nummer Sechs in "Pas de deux", als sie "Seesaw Margery Daw" zitieren, aus Johnny Jackie machen:
Seesaw
Marjory Daw
Jackie shall have a new master
Seesaw Marjory Daw Jackie hall have a new master
A new master
New master
Jackie
Master
Jackie
Master
Jackie
Master
Jackie...

Warum nun diese änderung? Vielleicht weil man von "Johnny" auf "John" - wie John Drake - hätte shließen können, der einen neuen herrn hätte. Setzt man nun Johnny für Jackie ein, kommt man zu folgendem:
See saw Marjory Daw
Johnny shall have a new master
Seesaw
Marjory Daw
Johnny shall have a new master
A new master
New master
Johnny
Master
Johnny
Master
Johnny
Master
Johnny

Ändert etwas am sinn, oder nicht?

Hopp macht das pferdchen
Pop goes the Weasel

text: deutsche fernsehfassung *

Ein halbes pfund reis für zwei penny,
Ein halbes pfund melasse,
Dafür geht das geld drauf,
Zum pfandhaus geht das wiesel.
Die straße rauf und runter
So geht das geld drauf.
Zum pfandhaus geht das wiesel.

"Pop" bedeutet "verpfänden" ["to pawn"]. Es ist möglich und sogar sehr wahrscheinlich, dass "weasel" mit der zeit aus "whistle" entstanden ist. Im Cockney-slang wären das anzug, pfeife und flöte. Am Montag wurde vaters bester anzug für das essen der ganzen woche verpfändet, weil er seinen lohn am wochende im Eagle pub versoffen hatte. Am Freitag wird der anzug wieder ausgelöst, sodass er übers wochenende wieder saufen gehen könnte! Ein teufelskreis aus armut nur wegen der sauferei.  

Wir wissen aus Charles Dickens' roman "A Christmas Carol", dass das kontor von Scrooge in der city, nahe Cornhill ist und dass Bob Cratchit nach Camden Town nach hause läuft, wo Dickens als junge gelebt hat. Der weg führt bergauf, ist aber gar nicht erhebend. Und wahrscheinlich ging er über die City Road und an den elenden Eagle-slumbehausungen vorbei, von denen der kinderreim stammt:
"Half a pound of tuppeny rice, half a pound of treacle! That’s the way the money goes, pop goes the weasel.”

Der nächste vers, wiederrum mit seinem "rein und raus aus dem Eagle", endet erneut mit dem "verpoppen" bzw. verpfänden, das der arme Bob einmal pro woche durchmachen musste bei seinem kläglichen lohn von 12 Shilling.

Die episode "Pas de deux" schließt nun mit den sanften klängen von:

Twinkle, twinkle little Star

Glitzere und glänze kleiner stern,
So sehr frage ich mich, was du bist
So hoch über der welt,
Ganz wie ein diamant am himmel.
Nach den strahlen der Sonne,
Wenn sie auf nichts mehr scheint,
Erscheint dein kleines licht,
Glitzere und glänze durch die nacht.
Der durch die dunkelheit reisende
Ist dankbar für dein funkeln,
Könnte er doch seinen weg nicht erkennen,
Wenn dein glanz nicht wäre.
Am dunkelblauen himmel bist du,
scheinst oft durch meinen vorhang,
Nie schließt dein auge sich,
Bevor die Sonne am himmel steht.
Wie auch dein helles licht dem reisenden den weg durch die dunkelheit weist,
So weiß ich doch nicht, was du bist - kleiner stern, glitzere und glänze.

Als gedicht sind diese wunderbaren verse unsterblich geworden, und es musik ist hinzugekommen, wodurch es noch populärer wurde. Das gleichnis "like a diamond in the sky" ["Ganz wie ein diamant am himmel"] kann kinder lehren, wie man mit worten ein bild in der imagination schafft. Mit worten wird ein vergleich zwischen dem funkeln eines sterns und einem funkelnden diamanten hergestellt. Gleichzeitig wird hiermit schön aufgezeigt, wie man auf clevere weise bilder erschafft und dabei die englische sprache ausgezeichnet nutzt. Das gedicht erschien zuerst 1806, Anne Taylor (1782-1866), Jane Taylor (1783-1824) sind die gemeinsamen autorinnen.

MEHR: EPISODE "PAS DE DEUX"

Ich hoffe, dieser exkurs in das kindliche an NUMMER 6 hat Ihnen gefallen. Ich denke jedoch, sie werden mir zustimmen, dass kinderreime kein kinderspiel sind. Soweit ich sehe, ist dieser aspekt der serie noch nie behandelt worden.

Good night children everywhere.
Gute nacht, kinder! Wo Ihr auch seid.

http://david-stimpson.blogspot.com/2016/07/the-prisoner-its-childs-play-iv.html

* Urheber der deutschen übersetzungen unbekannt, vielleicht durch synchronregisseur Joachim Brinkmann. Die anderen sind eigenübersetzungen (Arno Baumgärtel). Für mehr: episodenwürdigung "Pas de deux"

David Stimpson ist langjähriger PRISONER-fan und betreiber eines blogs und in personalunion produzent, hauptdarsteller und regisseur des fan-filmprojekts "Village Day" aus den 1990er jahren. Seit neuestem auch autor eines buches über die serie: "The PRISONER Dusted Down", erschienen bei Quoit Media, Wales, Großbritannien.

MEHR: DAVID STIMPSONs VILLAGE DAY

 

 

THE PRISONER: IT'S CHILD'S PLAY

"Once Upon A Time"... traditionally most every story or fairy tale nearly always begins with the words "Once upon a time" and the 16th episode of THE PRISONER is no different, at least as far as the title of the episode is concerned! Number Six' mind is regressed back to his childhood. However it’s not all child’s play for Number Two, who spends the night reciting nursery rhymes to the slumbering Number 6 with the "pulsator" just above his head.

Humpty Dumpty

Humpty Dumpty sat on a wall,
Humpty Dumpty had a great fall.
All the King’s horses and all the King’s men
couldn’t put Humpty together again!

"Humpty Dumpty" was a colloquial term used in fifteenth century England describing someone who was obese. This gave rise to various but inaccurate theories surrounding the identity of Humpty Dumpty. The image of Humpty Dumpty was made famous by the illustrations included in the "Alice Through The Looking Glass" novel by Lewis Carroll. However Humpty Dumpty was not a person pilloried in the famous rhyme.

MORE: EPISODE ONCE UPON A TIME

Humpty Dumpty was in fact a large canon! It was used during the English Civil War (1642-1649) in the siege of Colchester (June 13th 1648-August 27th 1648). Colchester was strongly fortified by the Royalists and was laid to siege by Parliamentarians (Roundheads). In 1648 Colchester was a walled town with a castle and several churches and was protected by the city wall. Standing immediately adjacent to the city wall, was St. Mary’s Church. A canon, colloquially called Humpty Dumpty, was strategically placed on the wall next to St. Mary’s Church. June 15th 1648 – St. Mary’s church was fortified and a large canon was placed on the roof which was fired by 'One-eyed Jack Tompson'. July14th/15th 1648 – The Royalist fort within the city walls at St. Mary’s Church was blown to pieces and their main canon battery {Humpty Dumpty} was destroyed. August 28th 1648 – The Royalists laid down their arms, opened the gates ofColchester and surrendered to the Parliamentarians. A shot from a Parliamentary canon succeeded in damaging the wall beneath Humpty Dumpty which caused the canon to tumble to the ground. The Royalists or Cavaliers, "All the King’s men" attempted to raise Humpty Dumpty on another part of the wall. However, because the canon, or Humpty Dumpty, was so heavy ‘All the King’s horses and all the King’s men couldn’t put Humpty together again. This had a drastic consequence for the Royalists as the strategically important town of Colchester fell to the Parliamentarians after a siege lasting eleven weeks. Earliest publication was in 1810.

Jack and Jill

Jack and Jill went up the hill to fetch a pail of water.
Jack fell down and broke his crown,
And Jill came tumbling after.
Up got Jack, and home did trot
As fast as he could caper.
He went to bed and bound his head,
With vinegar and brown paper.

The roots of this story, or poem, of Jack and Jill lay in France. Jack and Jill referred to, are said to be King Louis XVI - Jack who was beheaded {who lost his crown} followed by his Queen Marie Antoinette - Jill, {who came tumbling after}. The words and lyrics to the Jack and Jill poem were made more acceptable as a story for children by providing a happy ending!

The actual beheadings occurred during the "Reign of Terror" in 1793 [Remark: The "Marseillaise", the French national anthem, the first chords of which are heard in final episode "Fall Out " - it's the intro of the Beatles song "All You Need is Love" - was created only one year before in 1792.]. The first publication date for the lyrics of Jack and Jill poem is 1795 – which ties in with the history and origins. The Jack and Jill poem is also known as Jack and Gill – the miss-spelling of Gill is not uncommon in nursery rhymes as they are usually passed on from generation to generation by word of mouth. It was the device known as the Guillotine, or Madame Guillotine which was used extensively during that ‘Reign of Terror’ in 1793. Yet the origins of the Guillotine are to be found here in England, contained in the following nursery rhyme.

Mary, Mary, quite contrary,
how does your garden grow?
With silver bells and cockleshells
And pretty maids all in a row.

This nursery rhyme doesn’t appear in THE PRISONER, but bear with me for a moment, as it does demonstrate the origins of the Guillotine. Mary of course is Mary Tudor the daughter of Henry VIII. Queen Mary was a staunch Catholic and the garden referred to is an allusion to graveyards which were increasing in size with those who dared to continue to adhere to the protestant faith – protestant martyrs. The "Maiden" shortened to "Maids" in the nursery rhyme was in fact the original Guillotine. The "silver bells" were in fact thumbscrews! And "cockleshells" are believed to have been instruments of torture, which were attached to the genitals! But that’s another story...

The Grand Duke of York

The Grand of Duke of York he had ten thousand men,
He marched them up to the top of the hill,
And he marched them down again. 
When they were up, they were up
And when they were down, they were down
And when they were only halfway up
They were neither up nor down.

The words of "The Grand old Duke of York" are believed to date back to the Plantagenet dynasty in the 15th century and refer mockingly to the defeat of Richard, "The Grand old Duke of York", in the wars of the Roses {1455}, the war between the house of York {whose symbol was the White Rose] and the house of Lancaster {whose symbol was the Red Rose}. The wars of the Roses lasted thirty years and were equivalent to a Civil War. The words of the nursery rhyme are believed to refer to Richard Duke of York, claimant to the English throne and protector of England and the Battle of Wakefield on December 30th 1460.

The Duke of York and his army marched to his castle at Sandal where Richard took up a defensive position against the Lancastrian army. Sandal castle was built on top of the site of an old Norman Motte and Bailey fortress. Its massive earthworks stood 33 feet (10 m) above the original ground level. The Duke of York "he marched his men to the top of the hill". In a moment of madness he left his stronghold in the castle and went down to make a direct attack on the Lancastrians "he marched them down again." His army was overwhelmed and Richard Duke of York was killed.

Boys and Girls come out to play

"Boys and Girls come out to play" is a tune played during the episode of "Once Upon A Time", and previously to be hummed in the outer office of the Labour Exchange in "Arrival",’ the lyrics of the nursery rhyme are:

Boys and girls come out to play,
The moon doth shine as bright as day,
Leave your supper and leave your sleep.
And come with your play fellows into the street.
Come with a whoop, come with a call,
Come with a good will, or not at all.
Up the ladder and down the wall,
A halfpenny loaf will serve us all.
You find milk, I’ll find flour,
And we’ll have pudding within the hour.

This nursery rhyme probably dates back to the middle of the 17th century, when all children were treated as small adults and would therefore often be found playing outside in the moonlight.

Seesaw Margery Daw

Seesaw Margery Daw
Johnny shall have a new master
He shall earn but a penny a day
Because he can’t work any faster.

The seesaw is the oldest ride for children, easily constructed from logs of different sizes. The words "see saw Marjory Daw" reflect children playing on a seesaw and singing this rhyme to accompany their game. There is no such person that can be identified who had the name Marjory Daw and so we can therefore make the assumption that it was purely used to rhyme with the words "seesaw".

The last three lines of "Seesaw Marjory Daw" seem to reflect the use of child labour in workhouses where those with nowhere else to live would be forced to work for a pittance “a penny a day” on piece work "because he can’t work any faster". The words of "Seesaw Marjory Daw" might be used by a spiteful child to taunt another implying his family were destined for the workhouse.

It is interesting at this point to note that during "Once Upon A Time" when Number Two and Six recite "Seesaw Marjory Daw" between them, the name Johnny is substituted for Jackie:

Seesaw Marjory Daw
Jackie shall have a new master
Seesaw
Marjory Daw
Jackie hall have a new master
A new master
New master
Jackie
Master
Jackie
Master
Jackie
Master
Jackie...

So why the substitution, perhaps because if the original name of "Johnny" had been used by both Number Two and Number Six, it would have given the impression of "Johnny" - John - John Drake as in fact the Prisoner being John Drake and with the possibility of now having a new master! So substitute Jackie for the original Johnny and you have:
See saw Marjory Daw
Johnny shall have a new master
Seesaw
Marjory Daw
Johnny shall have a new master
A new master
New master
Johnny
Master
Johnny
Master
Johnny
Master
Johnny

Takes on a different meaning, wouldn’t you say?

Pop Goes the Weasel

Half a pound of tu’penny rice,
half a pound of treacle,
that’s the way the money goes,
pop goes the weasel.
Up and down the city road
In and out of the Eagle
That’s the way the money goes
Pop goes the weasel.

"Pop" means to pawn, and it is quite possible, even highly probable that weasel has, over the years, been corrupted from "Whistle", which would be cockney rhyming slang for suit, whistle and flute. Father’s best suit was pawned on Monday to pay for food for the week because he had drunk all his earnings in the Eagle public house over the weekend. His suit would then be redeemed on the Friday so that he could go out for a drink over the weekend! A never ending circle of poverty, all because of drink!

From Charles Dickens "Christmas Carol" we know that Scrooge’s counting house is in the city, near Cornhill, and that Bob Cratchit runs home to Camden Town, where Dickens lived as a boy. The walk is uphill but not uplifting, and he probably cut up City Road, passed the infamous Eagle slum dwellings, that gave us the nursery rhyme:
"Half a pound of tuppeny rice, half a pound of treacle! That’s the way the money goes, pop goes the weasel."

The next verse, busy with its "in and out of the eagle", ends with the same popping, or pawning that poor Bob must have had to do once a week on his dismal 15-shilling salary.

Twinkle, Twinkle little Star

And so it is that "Once Upon A Time" closes with the gentle tune of:

Twinkle, Twinkle little Star, how I wonder what you are
Up above the world so high, like a diamond in the sky.
When the blazing sun has gone, when he nothing shines upon
Then you show your little light, twinkle, twinkle all night
Then the traveller in the dark, thanks you for your tiny spark
He could not see which way to go, if you did not twinkle so.
In the dark blue sky you keep, and often through my curtains peep,
For you never shut your eye, ‘till the sun is in the sky’.
As your bright and tiny spark lights the traveller in the dark,
Though I know not what you are - twinkle, twinkle little star.

The beautiful words of "Twinkle, twinkle little star" have been immortalised in the poem and music has been added thus increasing its popularity. The simile "like a diamond in the sky" teaches children how words can be used to paint a picture in the imagination. The words create a comparison between the twinkling of a star and a sparkling diamond thus providing a perfect illustration of clever imagery and excellent used of the English language. It was first published in 1806, its joint authors Ann Taylor {1782-1866} Jane Taylor {1783-1824}.

I hope you have enjoyed this excursion into the childishness of THE PRISONER, although I think you will agree that nursery rhymes in themselves are not quite child’s play! As far as I am aware it is an aspect of the series which has never been touched on before.

Good night children everywhere.

http://david-stimpson.blogspot.com/2016/07/the-prisoner-its-childs-play-iv.html

David Stimpson has been a PRISONER fan for a very long time, he also runs his own blog. In the 1990s he was the producer, main actor and the director of the fan-based film project "Village Day". As of recently he has written a book about the series: "The PRISONER Dusted Down", published by Quoit Media, Wales, Great Britain.


Contact impressum filmtexte - texts on film deutsch english language
  "Wir sehen uns!" oder L'année dernière au Village · The Prisoner · Nummer 6

 

seitenanfang

 

WIR SEHEN UNS! D
BE SEEING YOU! E
THE CAFE
FREE SEA
OLD PEOPLE'S HOME
CITIZENS ADVICE BUREAU
WALK ON THE GRASS
6 PRIVATE
2 PRIVATE
GENERAL STORES
TOWN HALL
LABOUR EXCHANGE
COUNCIL CHAMBER
BAND STAND
CHESS LAWN
www.match-cut.de
DISKURSE

MEHR INFORMATIONEN
SIX OF ONE · 601
THE VILLAGE · DER ORT
CAMERA OBSCURA
WER IST NUMMER 1?
DIE NEUE NUMMER 2
"WEISSER ALARM!"
VILLAGE FACT FILES
"MUSIK SAGT ALLES"
VILLAGE STORY BOOK
"DIE ANKUNFT" SKRIPT
SPEEDLEARN VERZ.
THE TALLY HO VERZ.
Nr6DE FREUNDE & FÖRDERER
NUMMER 6 WEBLINKS
TV-MAGIC WEBLINKS
IMPRESSUM | FEEDBACK

DIE ANKUNFT

DIE GLOCKEN VON BIG BEN
A. B. UND C.
FREIE WAHL
DER DOPPELGÄNGER
DER GENERAL
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH
DIE ANKLAGE
SCHACHMATT
HAMMER ODER AMBOSS
DAS AMTSSIEGEL
SINNESWANDEL
2:2=2
HARMONY
---3-2-1-0
PAS DE DEUX
DEMASKIERUNG