THE TALLY HO READ ALL ABOUT IT!
THE TALLY HO TOP 20 MERKMALE DER SERIE
THE TALLY HO WAS WAR... CHRONIK 1969
THE TALLY HO
WAS FEHLT... THEMEN 2009
VILLAGE BOOKSHELF LITERATUR UND ANDERE QUELLEN
BLICK BILDER AUS WALES
BLICK
NUMMER 6 - PRISONER CONVENTION
SEITENBLICK ANDERSWO GELESEN...
RÜCKBLICK 1969: DEUTSCHE FERNSEHPREMIERE
RÜCKBLICK 1969/1972: AUS TV-ZEITSCHRIFTEN
RÜCKBLICK
2006: IN UND AUS DER PRESSE
RÜCKBLICK 2010: ARTE BRINGT NUMMER 6 ZURÜCK
RÜCKBLICK
MISTER SECHS WILL NICHT KÜSSEN
RÜCKBLICK
ZDF-ANSAGE
DAVE BARRIE
...IM INTERVIEW
THE MARKSTEIN-McGOOHAN DEBATE

THE MAJESTY OF "FALL OUT"

"FALL OUT": THE IMPOSSIBLE DREAM

"DEMASKIERUNG": DER UNMÖGLICHE TRAUM

I'M INDEPENDENT, DON'T FORGET
SEVEN FROM SIX

RAKOFF'S FABLES - INTERVIEW MIT IAN L. RAKOFF

"DIE ANKLAGE": DUNKLE TRÄUME UND LANGE SCHATTEN

ARNO BAUMGÄRTEL
IM DORF - EINE LINGUISTISCHE LANDPARTIE

AKTENABLAGE: VON EPISODEN, DIE KEINE WAREN
DER AKADEMISCHE PRISONER

BILDER AUS WALES - KLEINE PANORAMEN

BILDER VON DER PRISONER-CONVENTION
PORTMEIRION: BAUTEN IN BILDERN
THE AMC PRISONER (2009) MINISERIE
WER SIND SIE? - DIE NEUE NUMMER SECHS

ARNO BAUMGÄRTEL & MICHAEL BRÜNE
DIE DEUTSCHE DVD

NUMMER 6 - NICHT DER GEFANGENE
ARNO BAUMGÄRTEL & B. FRANK
AUF DIE REIH GEBRACHT (1) DIE REIHENFOLGE

TOBIAS BECKER
ZIRKULÄRE REALITÄT

FRANK T. BITTERHOF
DIE OFFENBARUNG - THE PRISONER ALS BLU-RAY

M. KEITH BOOKER
DER POSTMODERNE PRISONER

TIM BOURNE
DIE SECHS-IDENTITÄT (INTERVIEW)
MICHAEL BRÜNE
EPISODEN-TRANSSKRIPT "DIE ANKUNFT"
AUF DIE REIH GEBRACHT (2) DIE REIHENFOLGE

DIE ANTHONY-SKENE-TRILOGIE
MARTIN COMPART
SOAPS: FERNSEHSERIEN...

ANTHONY DAVIS
PRISONER PRESS LAUNCH 1967

PATRICK DUCHER
JE NE SUIS PAS UN NUMÉRO, JE SUIS UN HOMME LIBRE!

ROBERT FAIRCLOUGH
POP UND POLITIK

HOWARD FOY
ES WAR EINMAL EIN TRIP...

B. FRANK
McGOOHAN & BOND

CAROLINE FUCHS
REALITY AND SIMULATION IN THE PRISONER

GUILLAUME GRANIER
SCHÖNER TAG! - SPÄTER REGNET ES.

LARRY HALL
ORSON WELLES: DER PROZESS

WHAT IT MEANS, NOT WHAT IT SAYS
HELGA HELLER
PORTRÄT EINES EXZENTRIKERS

MAX HORA
...IM INTERVIEW

MAX HORA & ROGER LANGLEY
6 PRIVATE - DAS HAUS VON NUMMER SECHS

HARALD KELLER
WIR SEHEN UNS - WIEDER

ÜBER NOWHERE MAN

NUMMER SECHS
INTERVIEW MIT BERND RUMPF

ROGER LANGLEY
(ZEIT-) REISE NACH PORTMEIRION

PRISONER'S PORTMEIRION:
DER ORIGINALSCHAUPLATZ
BÜHNENSTÜCK -
SET PIECE: DIE STUDIOBAUTEN
WARUM HABEN SIE SICH ZURÜCKGEZOGEN?

FINAL CUT: MYSTERIUM DER FEHLENDEN SZENEN

PUTTING THE PRISONER IN ORDER (3) DIE REIHENFOLGE

COOL CUSTOMER - PROFIL: GEORGE MARKSTEIN

DAS LA-TAPE

MOOR LARKIN
ICH BIN EIN BERLINER

JEAN-MARC LOFFICIER
NUMMER 6 ODER DAS GESPENST DER FREIHEIT

KEVIN PATRICK MAHONEY
DER ANARCHISCHE PRISONER

PATRICK McGOOHAN
DAS TROYER-INTERVIEW

DAS LA-TAPE

IM GESPRÄCH MIT MIKE TOMKIES
RUHM WIRD MICH NIE ZUM GEFANGENEN MACHEN

INTERVIEW MIT BILL KING
DER MANN HINTER NUMMER 6

BBC-INTERVIEW MIT SIMON BATES
DIE FIGUR IST NATÜRLICH REIN FIKTIV

RICK McGRATH
35th ANNIVERSARY DVD-SET

MARY MORRIS, NORMA WEST
INTERVIEW MIT TOM WORRALL

JANA MÜLLER
ZUFÄLLIGE ENTDECKUNG UND DANN NOCH EIN IRRTUM

"DER SCHWARM"

HORST NAUMANN
INTERVIEW MIT UWE HUBER

STEVE RAINES
...IM INTERVIEW

STEVEN RICKS
MGM - STUDIO DAYS

STUDIO DAYS: THE MGM BACKLOT

CHRIS RODLEY
DAS EISBERG-SYNDROM - SIX INTO ONE...

INTERVIEW MIT GEORGE MARKSTEIN

ZIAUDDINE SARDAR
WIR SEHEN UNS! - DIE POSTMODERNE UND DAS ANDERE

WARNER TROYER
INTERVIEW MIT PATRICK McGOOHAN

CHRISTOPH WINDER
ICH BIN KEINE NUMMER, ICH BIN EIN MENSCH

VALARIE ZIEGLER
THE PRISONER'S SHADOW SIDE

 

The Prisoner Nummer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


6

 

SEITENBLICK:

ANDERSWO GELESEN
 

AUTOREN:

BEITRÄGE VON...
 

INTERVIEWS:

Nr6DE MIT
DAVE BARRIE
Nr6DE MIT
TIM BOURNE
Nr6DE MIT
MAX HORA
CHRIS RODLEY MIT
GEORGE MARKSTEIN
SIMON BATES (BBC) MIT
PATRICK McGOOHAN
BILL KING MIT
PATRICK McGOOHAN
MIKE TOMKIES MIT
PATRICK McGOOHAN
WARNER TROYER MIT
PATRICK McGOOHAN
TOM WORRALL MIT
MARY MORRIS, N. WEST
UWE HUBER MIT
HORST NAUMANN
Nr6DE MIT
STEVE RAINES
DAVE BARRIE MIT
IAN L. RAKOFF
HARALD KELLER MIT
BERND RUMPF

 

SPEEDLEARN

 

THE TALLY HO

Read all about it!

 
 

DER UNMÖGLICHE TRAUM

DER VERSUCH EINES MANNES, DEN UNERREICHBAREN STERN ZU ERREICHEN

Von Dave Barrie

"The Majesty Of 'Fall Out'" ist einer der analytischen artikel von Dave Barrie über die äußerst kontrovers diskutierte schlussepisode von NUMMER 6. Der folgende beitrag komplementiert diesen und unternimmt eine würdigung der episode.

   

Wenn es darum geht, "Demaskierung" zu verstehen, müssen wir die inspirierende Kraft hinter NUMMER 6 untersuchen. Und wenn NUMMER 6 die Zuschauer in zwei Lager spaltet – diejenigen, die die Serie für die intellektuell anregendste und außergewöhnlichste Serie aller Zeiten halten, und diejenigen, die sich fragen, was der Blödsinn soll – bringt gerade "Demaskierung" diese Spaltung nachdrücklich zum Ausdruck.

AUS DEM ENGLISCHEN VON JANA MÜLLER

Damals, 1967, erzeugte dieses Fernsehexperiment gemischte Gefühle bei den Zuschauern, alle warteten auf einen Abschluss für diese Serie, der ihnen dabei helfen würde herauszufinden, worum es da ging. Dann brach "Demaskierung" über sie herein, und die Reaktion der Massen ist gut dokumentiert. Tatsächlich ist es wohl wirklich diese Episode, welche die Dauerhaftigkeit von NUMMER 6 garantiert hat.

EPISODENWÜRDIGUNG: FALL OUT (D)
APPRECIATIVE EXAMINATON: FALL OUT (E)
DAVE BARRIE: THE MAJESTY OF FALL OUT

Wo waren die versprochenen Antworten?

So ging der Aufschrei. Und McGoohan verschwand, versteckte sich, nachdem er erfolgreich die entfremdet hatte, die ihn in GEHEIMAUFTRAG FÜR JOHN DRAKE für so vorzeigbar gehalten hatten. Als er wieder auftauchte, startete seine Karriere in eine andere Richtung. Er war nicht länger Hauptperson, sondern ein Charakterdarsteller. Der Ruhm, auf den er  Kurs genommen zu haben schien, war für eine Idee geopfert worden, die hell in ihm gebrannt hatte und die er mit Lew Grades Geld zur Realität auf Zelluloid machte, mit der er das zuschauende Publikum überfiel. Wie er verraten hat, hatte McGoohan die Idee vom "Individuum gegen die Bürokratie" schon in jungen Jahren. Sein Stern als Schauspieler stieg gerade auf. Allerdings war hier kein Mann für leichte Unterhaltung, sondern ein Mann mit festen Prinzipien, sogar Idealen.

Wie muss er sich gefühlt haben, als er im Lyric, Hammersmith seine Seele in die Darstellung von "Brand" legte und von denen, die davon wussten, dafür bejubelt wurde, es aber dennoch nicht schaffte, das Stück ans West End zu bringen? Den Beifall der Öffentlichkeit bekam er für GEHEIMAUFTRAG FÜR JOHN DRAKE, eine TV-Serie, wenn auch eine herausragende. Dann, in der Falle des eigenen Erfolges, und mit dem Wunsch, herauszuwachsen, vereinbarte er mit Lew Grade, etwas zu tun. Etwas so Verrücktes, für das es noch kein Vorbild gab, und etwas Ähnliches würde es auch nicht geben.

Alles fing gut an. Obwohl es Markstein war, der die Grundidee lieferte, war es McGoohan, der das Potential darin erkannte und sie sofort in seine Richtung lenkte, ein Zug, der Markstein zunehmend verbittern ließ.

McGoohans Kreativität erwies sich schon in diesen frühen Tagen klar, als er "Freie Wahl" schrieb, während Markstein und Tomblin das Skript für "Die Ankunft" zusammenschusterten. Als dieses fertig war, setzte sich McGoohan daran und nahm eine Reihe von Änderungen und Ergänzungen vor. Als die Serie mit ihrem anstrengenden Drehplan begann, fand sich McGoohan mehr und mehr an allen Fronten. Szenen hinzuzufügen oder zu ändern wurde zur Norm, und das Skript für "Pas de deux" floss von Tag zu Tag aus seiner Feder, während die Episode gedreht wurde. Es war klar, so konnte es nicht weitergehen - kein Mensch hält diesen Druck für lange Zeit aus - aber er musste es. Der Traum, den McGoohan Realität werden lies, verwandelte sich rapide in ein alles verschlingendes Monster.

Währenddessen wuchs, zunächst ohne Konsequenzen, dann Woche für Woche stärker, ein Alptraum, nämlich die Erkenntnis, dass man eine Kardinalssünde begangen hatte - es gab kein Ende. Als er nach dem Ende der Serie gefragt wurde, sagte Lord Grade in der Dokumentation SIX INTO ONE: The PRISONER File: "Patrick kam zu mir und sagte: 'Ich habe mich zu sehr verstrickt. Ich habe keinen Schluss'. Und ich fand es sehr groß von ihm, das zu sagen. Also habe ich den Networks gesagt, dass wir kein Ende haben." Ich habe Tony Sloman davon erzählt, und Tony sagte: "Und was meinst Du, was die Networks dazu gesagt hätten?"

So kam es, dass McGoohan sich erschöpft und vielleicht enttäuscht durch die Reaktion auf das, was seines Geistes Kind geworden war, daran setzen musste, einen Schluss zu schreiben.

Als ich Tony Sloman interviewte, hatte er dazu einige feste Ansichten. Er hatte das Gefühl, dass die Serie für McGoohan mit "Pas de deux" endete und dass "Demaskierung" deshalb das "erwartete" Ende war, das heißt: der große Knall, das Hollywood-Finale. (Alexis Kanner zu McGoohan, als sie die Maschinengewehre schwangen: "Ich dachte, wir würden hier eine pazifistische Botschaft bringen?" "Ironisch, nicht wahr?", war der Konter.)
Folgt man dieser Argumentation, dann ist es leicht, "Demaskierung" nicht als ernsthaften letzten großen Wurf des Idealisten zu sehen, sondern als Produkt eines betrübten, leicht verbitterten Schöpfers, der gezwungen ist, etwas gegen seine Prinzipien zu tun. Wenn das der Fall ist, wie schaffte es McGoohan dann, das Skript in diesen berühmten 36 Stunden hervorzubringen?

"Demaskierung" hat keinen konventionellen Plot, es ist eine Abfolge von Szenen. Alexis Kanner berichtet von der Geschichte, dass McGoohan ihm über einen Produzenten, der für ein Treffen mit ihm aus Übersee gekommen war, sagte: "Seine Hüftknochen sind nicht mit seinen Schulterknochen verbunden, wie bei dir und mir..." Kenneth Griffith erzählt, dass er seine Rede selbst geschrieben hat. Es scheint, dass McGoohan in diesen Tagen, in denen sein Enthusiasmus und sein Glaube an sein Projekt, das nun sein Leben bestimmte, im Sterben lagen, nach allen Ideen griff, die seine Werte spiegelten und sie im anarchischsten und radikalsten und abenteuerlichsten TV-Skript miteinander verschmolz, das möglich war.

Sie stammten vielleicht aus einer zufälligen Bemerkung oder aus seinem Unterbewusstsein. McGoohan, der Idealist, der Visionär, der sich von seinen Instinkten leiten lies, dampfte alles, was herausgepresst werden konnte, in diesen letzten großen Wurf ein... und wartete erschöpft auf die Reaktion des Publikums.

"Demaskierung" machte keine Gefangenen. Verwirrt und verwirrend, surreal und symbolisch, ambivalent und ambitioniert explodierte es über der zuschauenden Öffentlichkeit und überfiel sie, wie kein Fernsehprogramm es bis dahin je getan hatte oder vielleicht je wieder tun würde. Als die Zuschauer sich empört erhoben, ließen sie einen verletzten McGoohan zurück, der darüber nachdenken musste, wie sein Versuch, seine Hoffnungen, Ängste und Träume auszudrücken, ihn teuer zu stehen gekommen war. Mehr als aus jeder anderen Folge kristallisiert sich die Botschaft von NUMMER 6 aus "Demaskierung" heraus. In den Augen des kleinen Mannes besiegelte die Episode das Schicksal der Serie, und sie sicherte diesem wichtigen Fernsehexperiment seinen Kultstatus und sein Ansehen als Klassiker.

EPISODENWÜRDIGUNG: FALL OUT (D)
APPRECIATIVE EXAMINATON: FALL OUT (E)
DAVE BARRIE: THE MAJESTY OF FALL OUT

Eine wichtige Frage bleibt unbeantwortet. Nach allem, was McGoohan an kreativen Ideen in Nummer Sechs eingebracht hat, schreibend oder verbessernd, warum hat seitdem er nie wieder etwas produziert? Denkt man darüber nach, wie die Serie aufgenommen wurde, wird vollkommen verständlich warum.

Dave Barrie gründete 1977 die PRISONER Appreciation Society SIX OF ONE. Dieser artikel erschien im mitgliedermagazin "In The Village" 23/1999.

 

Contact impressum filmtexte - texts on film deutsch english language
  "Wir sehen uns!" oder L'année dernière au Village · The Prisoner · Nummer 6

 

seitenanfang

 

WIR SEHEN UNS! D
BE SEEING YOU! E
THE CAFE
FREE SEA
OLD PEOPLE'S HOME
CITIZENS ADVICE BUREAU
WALK ON THE GRASS
6 PRIVATE
2 PRIVATE
GENERAL STORES
TOWN HALL
LABOUR EXCHANGE
COUNCIL CHAMBER
BAND STAND
CHESS LAWN
www.match-cut.de
DISKURSE

MEHR INFORMATIONEN
SIX OF ONE · 601
THE VILLAGE · DER ORT
CAMERA OBSCURA
WER IST NUMMER 1?
DIE NEUE NUMMER 2
"WEISSER ALARM!"
VILLAGE FACT FILES
"MUSIK SAGT ALLES"
VILLAGE STORY BOOK
"DIE ANKUNFT" SKRIPT
SPEEDLEARN VERZ.
THE TALLY HO VERZ.
Nr6DE FREUNDE & FÖRDERER
NUMMER 6 WEBLINKS
TV-MAGIC WEBLINKS
IMPRESSUM | FEEDBACK

DIE ANKUNFT

DIE GLOCKEN VON BIG BEN
A. B. UND C.
FREIE WAHL
DER DOPPELGÄNGER
DER GENERAL
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH
DIE ANKLAGE
SCHACHMATT
HAMMER ODER AMBOSS
DAS AMTSSIEGEL
SINNESWANDEL
2:2=2
HARMONY
---3-2-1-0
PAS DE DEUX
DEMASKIERUNG