THE TALLY HO READ ALL ABOUT IT!
THE TALLY HO TOP 20 MERKMALE DER SERIE
THE TALLY HO WAS WAR... CHRONIK 1969
THE TALLY HO
WAS FEHLT... THEMEN 2009
VILLAGE BOOKSHELF LITERATUR UND ANDERE QUELLEN
BLICK BILDER AUS WALES
BLICK
NUMMER 6 - PRISONER CONVENTION
SEITENBLICK ANDERSWO GELESEN...
RÜCKBLICK 1969: DEUTSCHE FERNSEHPREMIERE
RÜCKBLICK 1969/1972: AUS TV-ZEITSCHRIFTEN
RÜCKBLICK
2006: IN UND AUS DER PRESSE
RÜCKBLICK 2010: ARTE BRINGT NUMMER 6 ZURÜCK
RÜCKBLICK
MISTER SECHS WILL NICHT KÜSSEN
RÜCKBLICK
ZDF-ANSAGE
DAVE BARRIE
...IM INTERVIEW
THE MARKSTEIN-McGOOHAN DEBATE

THE MAJESTY OF "FALL OUT"

"FALL OUT": THE IMPOSSIBLE DREAM

"DEMASKIERUNG": DER UNMÖGLICHE TRAUM

I'M INDEPENDENT, DON'T FORGET
SEVEN FROM SIX

RAKOFF'S FABLES - INTERVIEW MIT IAN L. RAKOFF

"DIE ANKLAGE": DUNKLE TRÄUME UND LANGE SCHATTEN

ARNO BAUMGÄRTEL
IM DORF - EINE LINGUISTISCHE LANDPARTIE

AKTENABLAGE: VON EPISODEN, DIE KEINE WAREN
DER AKADEMISCHE PRISONER

BILDER AUS WALES - KLEINE PANORAMEN

BILDER VON DER PRISONER-CONVENTION
PORTMEIRION: BAUTEN IN BILDERN
THE AMC PRISONER (2009) MINISERIE
WER SIND SIE? - DIE NEUE NUMMER SECHS

ARNO BAUMGÄRTEL & MICHAEL BRÜNE
DIE DEUTSCHE DVD

NUMMER 6 - NICHT DER GEFANGENE
ARNO BAUMGÄRTEL & B. FRANK
AUF DIE REIH GEBRACHT (1) DIE REIHENFOLGE

TOBIAS BECKER
ZIRKULÄRE REALITÄT

FRANK T. BITTERHOF
DIE OFFENBARUNG - THE PRISONER ALS BLU-RAY

M. KEITH BOOKER
DER POSTMODERNE PRISONER

TIM BOURNE
DIE SECHS-IDENTITÄT (INTERVIEW)
MICHAEL BRÜNE
EPISODEN-TRANSSKRIPT "DIE ANKUNFT"
AUF DIE REIH GEBRACHT (2) DIE REIHENFOLGE

DIE ANTHONY-SKENE-TRILOGIE
MARTIN COMPART
SOAPS: FERNSEHSERIEN...

ANTHONY DAVIS
PRISONER PRESS LAUNCH 1967

PATRICK DUCHER
JE NE SUIS PAS UN NUMÉRO, JE SUIS UN HOMME LIBRE!

ROBERT FAIRCLOUGH
POP UND POLITIK

HOWARD FOY
ES WAR EINMAL EIN TRIP...

B. FRANK
McGOOHAN & BOND

CAROLINE FUCHS
REALITY AND SIMULATION IN THE PRISONER

GUILLAUME GRANIER
SCHÖNER TAG! - SPÄTER REGNET ES.

LARRY HALL
ORSON WELLES: DER PROZESS

WHAT IT MEANS, NOT WHAT IT SAYS
HELGA HELLER
PORTRÄT EINES EXZENTRIKERS

MAX HORA
...IM INTERVIEW

MAX HORA & ROGER LANGLEY
6 PRIVATE - DAS HAUS VON NUMMER SECHS

HARALD KELLER
WIR SEHEN UNS - WIEDER

ÜBER NOWHERE MAN

NUMMER SECHS
INTERVIEW MIT BERND RUMPF

ROGER LANGLEY
(ZEIT-) REISE NACH PORTMEIRION

PRISONER'S PORTMEIRION:
DER ORIGINALSCHAUPLATZ
BÜHNENSTÜCK -
SET PIECE: DIE STUDIOBAUTEN
WARUM HABEN SIE SICH ZURÜCKGEZOGEN?

FINAL CUT: MYSTERIUM DER FEHLENDEN SZENEN

PUTTING THE PRISONER IN ORDER (3) DIE REIHENFOLGE

COOL CUSTOMER - PROFIL: GEORGE MARKSTEIN

DAS LA-TAPE

MOOR LARKIN
ICH BIN EIN BERLINER

JEAN-MARC LOFFICIER
NUMMER 6 ODER DAS GESPENST DER FREIHEIT

KEVIN PATRICK MAHONEY
DER ANARCHISCHE PRISONER

PATRICK McGOOHAN
DAS TROYER-INTERVIEW

DAS LA-TAPE

IM GESPRÄCH MIT MIKE TOMKIES
RUHM WIRD MICH NIE ZUM GEFANGENEN MACHEN

INTERVIEW MIT BILL KING
DER MANN HINTER NUMMER 6

BBC-INTERVIEW MIT SIMON BATES
DIE FIGUR IST NATÜRLICH REIN FIKTIV

RICK McGRATH
35th ANNIVERSARY DVD-SET

MARY MORRIS, NORMA WEST
INTERVIEW MIT TOM WORRALL

JANA MÜLLER
ZUFÄLLIGE ENTDECKUNG UND DANN NOCH EIN IRRTUM

"DER SCHWARM"

HORST NAUMANN
INTERVIEW MIT UWE HUBER

STEVE RAINES
...IM INTERVIEW

STEVEN RICKS
MGM - STUDIO DAYS

STUDIO DAYS: THE MGM BACKLOT

CHRIS RODLEY
DAS EISBERG-SYNDROM - SIX INTO ONE...

INTERVIEW MIT GEORGE MARKSTEIN

ZIAUDDINE SARDAR
WIR SEHEN UNS! - DIE POSTMODERNE UND DAS ANDERE

WARNER TROYER
INTERVIEW MIT PATRICK McGOOHAN

CHRISTOPH WINDER
ICH BIN KEINE NUMMER, ICH BIN EIN MENSCH

VALARIE ZIEGLER
THE PRISONER'S SHADOW SIDE

 

The Prisoner Nummer 6

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

SEITENBLICK:

ANDERSWO GELESEN
 

AUTOREN:

BEITRÄGE VON...
 

INTERVIEWS:

Nr6DE MIT
DAVE BARRIE
Nr6DE MIT
TIM BOURNE
Nr6DE MIT
MAX HORA
CHRIS RODLEY MIT
GEORGE MARKSTEIN
SIMON BATES (BBC) MIT
PATRICK McGOOHAN
BILL KING MIT
PATRICK McGOOHAN
MIKE TOMKIES MIT
PATRICK McGOOHAN
WARNER TROYER MIT
PATRICK McGOOHAN
TOM WORRALL MIT
MARY MORRIS, N. WEST
UWE HUBER MIT
HORST NAUMANN
Nr6DE MIT
STEVE RAINES
DAVE BARRIE MIT
IAN L. RAKOFF
HARALD KELLER MIT
BERND RUMPF

 

SPEEDLEARN

 

THE TALLY HO

Read all about it!

 

 

 

AKTENABLAGE

VON EPISODEN, DIE KEINE WAREN

Von Arno Baumgärtel

Unter den drehbüchern für NUMMER 6 sind drei, die maßgeblich von McGoohan selbst geschrieben oder stark von ihm beeinflusst wurden: "Freie Wahl", "Pas de deux" und "Demaskierung". Die übrigen stammen von damit beauftragten autoren wie Vincent Tilsley,

Terence Feely oder Anthony Skene, um nur die häufigsten zu nennen. Von zumindest zwei skripten ist bekannt, dass sie das entwicklungsstadium schon hinter sich gelassen hatten und kurz davor standen, als NUMMER-6-episoden umgesetzt zu werden, "The Outsider" und "Don't Get Yourself Killed". Es kam jedoch nie dazu. Zwei weitere drehbuchentwürfe kamen über erste ansätze nicht hinaus.

Moris Farhi, in der Türkei geborener autor, hatte schon anfang der 60er jahre an kinofilmen mitgearbeitet und schrieb später solo u.a. für die ITC-serien DER MANN MIT DEM KOFFER und die neuauflage von SIMON TEMPLAR (THE SAINT) mit Roger Moore. Als er von NUMMER 6 hörte, war er angeblich so sehr begeistert

THIS TEXT IN ENGLISH
NUMMER 6 DREHBUCHAUTOREN

("the only show in town"), dass er über seinen freund Roger Parkes, autor der episode "A Change Of Mind", mit McGoohans und Tomblins produktionsgesellschaft kontakt aufnahm, zunächst mit erfolg.

THE OUTSIDER

In "The Outsider" ("Der Mann von draußen") kommt es in unmittelbarer nähe des Ortes zur bruchlandung eines flugzeuges. Nummer Sechs findet den überlebenden piloten. Er versteckt ihn, um ihn zu verhören und informationen über die geografische lage des Ortes zu erhalten - wie sich herausstellt das Baltikum. Bald gewinnt der pilot Nummer Sechs' vertrauen und das der zuschauer. Nach einiger zeit, die von verhören durch die kräfte des Ortes gekennzeichnet ist, erarbeitet Nummer Sechs mit dem piloten einen fluchtplan. Doch als es so weit ist, enthüllt sich dessen wahre identität: Es handelt sich um die neue Nummer Zwei, vom Ort auf Nummer Sechs angesetzt.

Das drehbuch wurde auf McGoohans betreiben nicht umgesetzt. Über die gründe lässt sich spekulieren. Das skript, so Robert Fairclough in seinem buch "The Prisoner: The Official Companion to the Classic TV Series", gehört zu den ganz frühen, erkennbar z.b. an der erwähnung der ursprünglichen rein mechanischen gestalt Rovers. Einerseits ist es der plot, den es mit "Die Glocken von Big Ben" und "Free For All" schon ganz ähnlich gibt. Andererseits - und in unterschiedlichen quellen wird sinngemäß das gleiche berichtet - habe McGoohan einiges daran nicht zum image des immer coolen Nummer Sechs gepasst, so der umstand, dass es darin anscheinend recht "dreckig" und brutal (Nummer Sechs unter folter schwitzend) zugeht und im Marksteinschen sinne das schreckliche mit dem idyllischen verbunden wird.

"Bedauerlich, dass 'The Outsider' nie gemacht wurde", so Fairclough. "Die dialoge, immer ein genuss bei einem Farhi-skript, sind geistreich und zugespitzt ... und die beziehungen zwischen den figuren glaubwürdig und dicht."

DON'T GET YOURSELF KILLED

Die informationslage über ein anderes vollendetes, aber nicht verwendetes drehbuch, "Don't Get Yourself Killed", auch "Fool's Gold" genannt ("Nicht umbringen lassen" bzw. "Narrengold"), ist nicht ganz so gut wie zuvor. Der autor war Gerald Kelsey. Angeblich wurde die story von skriptredakteur George Markstein (der bald die produktion verließ) selbst angeregt und nach Kelseys dann realisierter episode "Schachmatt" geschrieben.

Es geht um eine gruppe personen, denen - ganz in der tradition eines kriegsgefangenen-films - beinahe die flucht aus dem Ort gelingt. Nummer Sechs trifft auf den chef der "Umwelt-Einrichtungsabteilung", der ihn zunächst mit den üblichen gehirnwäschetechniken zum reden bringen will, und sich später - gegen einen preis - dem plan von Nummer Sechs und einem bergmann anschließt, mit einem hubschrauber des "Village Service Depots" (!) aus dem Ort zu fliehen. Der preis ist gold, das in dem schacht des bergmannes gefunden wird. Der plan scheitert natürlich in letzter minute, da der bergmann, von der gier nach gold befallen, sich weigert, ohne dieses einzusteigen.

Auch die realisierung dieses skripts mit anflügen aus Houstons DER SCHATZ DER SIERRA MADRE (1948) wurde von McGoohan gestoppt. Kelsey vermutete als grund hohe produktionskosten, die erforderliche große zahl an darstellern und die vergleichsweise kleine rolle für Nummer Sechs. Außerdem seien einige figuren wohl zu übertrieben dargestellt. Auch finden sich darin wohl zu viele ungewollte parallelen zu Kelseys "Schachmatt"-episode. Andere, eher lästerhafte quellen sprechen davon, ein skript, in dem Rover unmöglich seine fähigkeiten in einem engen tunnel hätte zeigen können, sei ohnehin "kompletter quark" gewesen. Dass die Village-verantwortlichen einen hubschrauber-servicedienst mit äußerst laxen sicherheitsvorkehrungen betreiben sollen, mutet zudem nicht eben glaubwürdig an.

Nach dem weggang von George Markstein gegen ende der ersten produktionsphase schien sich verzweiflung breit zu machen, wie es denn mit der serie weitergehen könnte. Kurioserweise wurden nicht nur anerkannte autoren um entwürfe gebeten, sondern auch mitglieder des produktionsstabs, unter ihnen Ian L. Rakoff, der als schnittassistent beschäftigt war. Seine story wurde unter dem Titel "Living In Harmony" realisiert. Ein anderer war musikredakteur Eric Mival, "Ticket To Eternity" und "Friend Or Foe" waren seine drehbuchentwürfe.

Auch hier ist die informationslage wenig gut. Die website mit dem schönen namen anorakzone.com skizziert die inhalte sehr kurz.

TICKET TO ETERNITY & FRIEND OR FOE

"Eine interesssante idee" sei "Ticket To Eternity" ("Fahrkarte in die Ewigkeit"), religion spiele eine rolle, und Nummer Sechs werde glauben gemacht, er sei mit Nummer Zwei auf einer zeitreise, "letztendlich aber zu sehr an den haaren herbeigeholt. Mir ist klar, warum die story nicht näher in betracht gezogen wurde."

Zu "Friend Or Foe" ("Freund oder Feind") heißt es, es handle sich um eine "politisch inkorrekte" geschichte von erstaunlich schlechtem geschmack, wenn man bedenke, dass Malcolm X erst zwei jahre zuvor ermordet wurde: "Es geht um die abenteuer eines schwarzen namens Mike X, einem passionierten militanten. Der fingiert zusammen mit Nummer Sechs seinen tod. Es stellt sich dann heraus, dass der echte Mike X bereits tot ist und der mann, der nach ihrer flucht hinter die geheimnisse von Nummer Sechs zu kommen versucht, ein bewohner des Ortes. Nummer Sechs bemerkt, dass er hereingelegt wurde, als er unter "Mikes" gummimaske weiße haut erspäht. So bizarr sich das aus heutiger sicht anhört, ein bemerkenswertes element ist, dass die flüchtlinge es schafften, auf die hauptstraße vom Ort in richtung London zu kommen. Das könnte bedeuten, dass die idee aus "Fall Out" schon viel früher als gedacht entstand..."

RAKOFF'S FABLES - INTERVIEW MIT DAVE BARRIE
MEHR: LONDON 27 MEILEN

Anmerkung: Die flucht von Nummer Sechs und seinen drei mitstreitern mit einem LKW in der letzten episode "Demaskierung/Fall Out" führt durch einen stillgelegten eisenbahntunnel, an dessen ende sie auf die autobahn A20 stoßen, die nach London führt, also geradewegs um die ecke...


Contact impressum filmtexte - texts on film deutsch english language
  "Wir sehen uns!" oder L'année dernière au Village · The Prisoner · Nummer 6

 

seitenanfang

 

WIR SEHEN UNS! D
BE SEEING YOU! E
THE CAFE
FREE SEA
OLD PEOPLE'S HOME
CITIZENS ADVICE BUREAU
WALK ON THE GRASS
6 PRIVATE
2 PRIVATE
GENERAL STORES
TOWN HALL
LABOUR EXCHANGE
COUNCIL CHAMBER
BAND STAND
CHESS LAWN
www.match-cut.de
DISKURSE

MEHR INFORMATIONEN
SIX OF ONE · 601
THE VILLAGE · DER ORT
CAMERA OBSCURA
WER IST NUMMER 1?
DIE NEUE NUMMER 2
"WEISSER ALARM!"
VILLAGE FACT FILES
"MUSIK SAGT ALLES"
VILLAGE STORY BOOK
"DIE ANKUNFT" SKRIPT
SPEEDLEARN VERZ.
THE TALLY HO VERZ.
Nr6DE FREUNDE & FÖRDERER
NUMMER 6 WEBLINKS
TV-MAGIC WEBLINKS
IMPRESSUM | FEEDBACK

DIE ANKUNFT

DIE GLOCKEN VON BIG BEN
A. B. UND C.
FREIE WAHL
DER DOPPELGÄNGER
DER GENERAL
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH
DIE ANKLAGE
SCHACHMATT
HAMMER ODER AMBOSS
DAS AMTSSIEGEL
SINNESWANDEL
2:2=2
HARMONY
---3-2-1-0
PAS DE DEUX
DEMASKIERUNG