The Prisoner Nummer 6

Speedlearn

NUMMER 6
nach stichwort
THE PRISONER
by keyword

DAS GRÜNE
KUPPELGEBÄUDE
THE GREEN DOME

1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
31 32 33 34 35 36
37 38 39 40 41 42
43 44 45 46 47 48
49 50 51 52 53 54
55 56 57 58 59 60
61 62 63 64 65 66
67 68 69 70 71 72
73 74 75 76 77 78
79 80 81 82 83 84
85 86 87 88 89 90
91 92 93 94 95 96
97 98 99 100 101 102
103 104 105 106 107 108
109 110 111 112 113 114
115 116 117 118 119 120
121 122 123 124 125 126
127 128 129 130 131 132
133 134 135 136 137 138
139 140 141 142 143

BEWEGEN SIE DEN CURSOR
ÜBER DIE ZIFFERN!

No. 12:
You don't believe it. A university level degree in three minutes.
No. 6:
It's improbable.
No. 12:
But not impossible.
No. 6:
Nothing is impossible
in this place.

No. 12:
Nicht zu glauben. Ein Universitätsabschluss in drei minuten.
No. 6:
Unwahrscheinlich.
No. 12:
Aber nicht unmöglich.
No. 6:
Nichts ist unmöglich
an diesem ort.

 

DAS GRÜNE KUPPELGEBÄUDE - DOM
THE GREEN DOME - PANTHEON

Nach seiner ankunft erhält Nummer Sechs eine telefonische einladung ins reich von Nummer Zwei, der ihm beschreibt: das grüne kuppelgebäude.
Das kuppeldach bestand lange zeit aus grün gestrichenen holzschindeln, die in den 1990er jahren aus gründen des brandschutzes durch normalerweise nach und nach grünlich oxidierendes kupfer ersetzt wurden; hier jedoch hatte man offenbar die verkehrte sorte ausgewählt, die farbe hat sich seither kaum geändert.

Williams-Ellis hatte immer wieder ein "dom-defizit" in seinem dorf beklagt. Dieses bauwerk ist neben dem glockenturm das markanteste in Portmeirion und besteht aus zwei teilen: dem 1961 fertig gestellten dombau mit achteckigem grundriss und kuppel sowie einer laterne auf der spitze und der bereits seit 1957 an der selben stelle stehenden, von zwei auf den äußeren ecken thronenden greifvogelstatuen bewachten "veranda", der weiß getünchte eingangsbereich.
In wirklichkeit handelt es sich hierbei nur um das oberteil eines gewaltigen sandsteinkamins aus einem anwesen in Dawpool, Cheshire, den Williams-Ellis schon knapp 20 jahre zuvor erstanden hatte. Er war unter dem namen The High Cloister bekannt. Das oberteil ist als galerie ausgeführt, nur die brüstung fehlt heutzutage in Portmeirion. Die feueröffnung darunter muss man sich mit geschätzten zwei metern höhe noch dazu denken.

LINKS: THE GREEN DOME 1966 IN DER SERIE, MITTE: ANNÄHERND MASSSTÄBLICHE
SKIZZE DES URSPRÜNGLICHEN KAMINS MIT FEUERSTELLE; RECHTS: RÜCKFRONT

Genaue maßangaben sind für keines der bauwerke zu finden. Eine selbst vorgenommene vermessung ergab folgende (ungefähren) maße: breite eines oktogonsegments: 3 m, höhe: ca. 5 m, breite der zwischensegmente: 0,5 m; das macht für den innenraum rund 7,5 m durchmesser; die "veranda" von ecke zu ecke: 5 m, tiefe: 3 m, höhe der durchgänge: 2,10 m.

Zahlen sind eine sache. Die wahren proportionen der beiden bauteile zueinander weiß man erst richtig einzuschätzen, wenn man sich dem dom von der rückseite nähert!

Vor der eingangstür des Pantheons stehend hat man einen schönen ausblick über Battery Square, einen teil des ortes und bis auf das watt. In der serie war darin die residenz von Nummer Zwei. Tatsächlich besteht das gebäude nur aus einem raum. Hinter der außentür schloss sich in der serie ein gediegen möblierter vorraum an, darhinter lag die unter der kuppel zu vermutende sehr futuristisch gestylte kommandozentrale, von der aus lifte in die gewölbe der macht führten.

PANTHEON INNEN, ANDEUTUNG EINER KANZEL

MEHR ÜBER PORTMEIRION

Williams-Ellis hat immer versuchen widerstanden, das Pantheon tatsächlich als dom für kirchliche bzw. religöse zwecke zu nutzen. Heute steht es für ausstellungen und veranstaltungen zur verfügung.

Das Pantheon liegt am ende einer sichtachse zur Hercules Hall oder Town Hall (mehr...), nach Williams-Ellis das "Rathaus ohne stadt", die in NUMMER 6 ebenfalls in eine rolle spielt.

VOM PANTHEON SICHTACHSE ZUR HERCULES HALL

 

 

THE GREEN DOME - PANTHEON

After arriving in the Village Number Six receives a phone call by Number Two inviting him into his domaine, as he describes: the Green Dome.
For decades it used to have a green slats roof which for fire safety reasons was replaced in the 1990s with oxydizing copper gradually returning the green hue. However, that's what it doesn't probably because the wrong type of copper was used.

Apart from the Bell Tower or Campanile this building, situated high on top of a cliff, is Portmeirion's most famous construction consisting of two parts: The base of the dome is octogonal and has a lantern on its cupola top. It was erected in 1961 after Williams-Ellis for quite some time had been talking about a "dome deficiency" in his village. Its ornate "porch" or entrance painted in white has been standing on the same spot since 1957 with two big eagle or griffin statues domineering it from its two corners.
This, in reality, had been only the upper part of a huge sandstone fireplace from a mansion in Dawpool, Cheshire where it had formed a gallery. It was known as The High Cloister, Williams-Ellis had acquired it already 20 years earlier. Nowadays without a balustrade, one must imagine in addition the actual fireplace beneath it measuring some estimated two metres in height!

LEFT: THE GREEN DOME 1966 IN THE PRISONER, CENTRE: ALMOST TO SCALE DRAWING
OF THE ORIGINAL FIREPLACE; RIGHT: REAR OF THE DOME

No figures of both contructions are available. Conduction one's own measurement, however, resulted in the following numbers (roughly): width of one octogonal segment: 3 m, height: ca. 5 m, width of intermediate segments: 0,5 m totalling to roughly 7,5 m diameter of the inner hall; the outer width of the "porch" (corner to corner): 5 m, depth: 3 m, height of arches: 2,10 m.

Such are the bleak figures. The real proportions of the two buildings are remarkable and can only be estimated when looked at them from the rear side!

In the series it served as the Number Two residence. Standing in front of the Pantheon entrance door enables a nice view over Battery Square, parts of the Village and until the Portmeirion estuary. There is actually only one single room. In the series behind the real entrance door a solidly furnished anteroom lead to the very futuristically stylized center of command supposedly beneath the cupola. Elevators led into the vaults of power.

Because of its outward appearance Williams-Ellis was frequently approached and asked to let the dome for purposes of the church or religious ceremonies but he always resisted. Nowadays the Pantheon is used for exhibitions.

INSIDE PANTHEON, NOTION OF A PULPIT,

MORE ABOUT PORTMEIRION (German language)

The Pantheon was erected on the one end of an axis aligning it with Hercules Hall which is also known as the Town Hall (more...) that played a considerable role in THE PRISONER. Williams-Ellis used to say the "town hall without a town".

FROM THE PANTHEON LOOKING DOWN AT HERCULES HALL


Contact impressum filmtexte - texts on film deutsch english language
  "Wir sehen uns!" oder L'année dernière au Village · The Prisoner · Nummer 6

 

seitenanfang

 

WIR SEHEN UNS! D
BE SEEING YOU! E
THE CAFE
FREE SEA
OLD PEOPLE'S HOME
CITIZENS ADVICE BUREAU
WALK ON THE GRASS
6 PRIVATE
2 PRIVATE
GENERAL STORES
TOWN HALL
LABOUR EXCHANGE
COUNCIL CHAMBER
BAND STAND
CHESS LAWN
www.match-cut.de
DISKURSE

MEHR INFORMATIONEN
SIX OF ONE · 601
THE VILLAGE · DER ORT
CAMERA OBSCURA
WER IST NUMMER 1?
DIE NEUE NUMMER 2
"WEISSER ALARM!"
VILLAGE FACT FILES
"MUSIK SAGT ALLES"
VILLAGE STORY BOOK
"DIE ANKUNFT" SKRIPT
SPEEDLEARN VERZ.
THE TALLY HO VERZ.
Nr6DE FREUNDE & FÖRDERER
NUMMER 6 WEBLINKS
TV-MAGIC WEBLINKS
IMPRESSUM | FEEDBACK

DIE ANKUNFT

DIE GLOCKEN VON BIG BEN
A. B. UND C.
FREIE WAHL
DER DOPPELGÄNGER
DER GENERAL
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH
DIE ANKLAGE
SCHACHMATT
HAMMER ODER AMBOSS
DAS AMTSSIEGEL
SINNESWANDEL
2:2=2
HARMONY
---3-2-1-0
PAS DE DEUX
DEMASKIERUNG