The Prisoner Nummer 6

Speedlearn

NUMMER 6
nach stichwort
THE PRISONER
by keyword

MINI MOKE

1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
31 32 33 34 35 36
37 38 39 40 41 42
43 44 45 46 47 48
49 50 51 52 53 54
55 56 57 58 59 60
61 62 63 64 65 66
67 68 69 70 71 72
73 74 75 76 77 78
79 80 81 82 83 84
85 86 87 88 89 90
91 92 93 94 95 96
97 98 99 100 101 102
103 104 105 106 107 108
109 110 111 112 113 114
115 116 117 118 119 120
121 122 123 124 125 126
127 128 129 130 131 132
133 134 135 136 137 138
139 140 141 142 143 144
145          

BEWEGEN SIE DEN CURSOR
ÜBER DIE ZIFFERN!

No. 12:
You don't believe it. A university level degree in three minutes.
No. 6:
It's improbable.
No. 12:
But not impossible.
No. 6:
Nothing is impossible
in this place.

No. 12:
Nicht zu glauben. Ein Universitätsabschluss in drei minuten.
No. 6:
Unwahrscheinlich.
No. 12:
Aber nicht unmöglich.
No. 6:
Nichts ist unmöglich
an diesem ort.

 

MINI MOKE

Der Mini Moke, das ultimative 60er kultfahrzeug, wurde 1959 von Sir Alec Issigonis auf der basis der sehr erfolgreichen Austin Minis und Morris Mini Minor ursprünglich für die britische armee entwickelt. Sogar einen vierradantrieb mit zwei motoren, einer vorne, der andere im heck, gab es. Später einen allerdings wenig erfolgreichen mit konventionellem 4x4.

1964 brachte man eine zivile version heraus, die kurioserweise standardmäßig nur mit einem fahrersitz erhältlich war, die übrigen drei als extraausstattung ebenso wie zusätzliche haltegriffe für die heckpassagiere! Zubehör darüber hinaus war hundertfach für jeden geschmack erhältlich. 1968 ging die produktion nach Australien, 1982 nach Portugal und anfang der 90er jahr nach Italien. Seither schien das fahrzeug nicht mehr in produktion zu sein.

Der Moke trat in diversen James Bond-filmen sowie in serien wie der berühmten MIT SCHIRM, CHARME UND MELONE oder DIE ZWEI auf. Modellfahrzeuge und -bausätze sind auch heute noch im handel verfügbar. Sammler hegen und pflegen ihre live-exemplare.

Für die serie NUMMER 6 erhielt das in weiß gehaltene wägelchen ein gestreiftes baldachin-spanndach in den Village-farben und eine ersatzradabdeckung. Es wird auf den engen Village-gassen benutzt zum personen- und warentransport. Gleich zu beginn in "Die Ankunft" unternimmt Nummer Sechs mit einem solchen taxi eine kurze sightseeing-tour - und natürlich nur innerhalb des Ortes. Dabei wird er von der asiatischen fahrerin auf französisch begrüßt: "Où désirez-vous aller?" - "Wohin möchten sie?" Später dient ihm ein Moke zu einem fluchtversuch.

TAXI: FAHREN SIE MICH SO WEIT SIE KÖNNEN!

2011 entdeckte ein niederländischer PRISONER-fan einen Mini Moke in einer scheune, der einmal von jemand zwecks restaurierung gekauft worden sein musste. Nicht nur dass das fahrzeug mit einem sonnendach wie in der serie ausgestattet war, auch das Pennyfarthing-logo prangte noch auf der kühlerhaube. Das kennzeichen HLT 709C lieferte aufschluss darüber, dass es sich wirklich um das in der episode "Harmony" verwendete fahrzeug handelte, mit dem der Richter/Nummer Zwei fährt.

WOCHENENDBEILAGE "FR7"
DER FRANKFURTER RUNDSCHAU
VOM 08.10.2016

2016 scheint das jahr der wiedergeburt des gefährts. Die portugiesische firma Sunshine Cars hat das modell neu aufgelegt, produziert wird es in Frankreich. Äußerlich kaum verändert, mit spartanischer ausstattung, aber mit stoffverdeck, werkelt nun ein 10-kw-elektromotor unter der haube, der für 100 km reichweite gut sein soll. Die höchstgeschwindigkeit wird mit 75 km/h angegeben. "Mini" darf sich das fahrzeug jedoch wegen der namensrechte, die heutzutage bei BMW liegen, nicht mehr nennen. So wird es als NOSMOKE vertrieben, in anspielung auf den e-motor und eine französische verballhornung für "unser Moke". Der startpreis ist mit knapp 16.000 Euro recht happig. Ob daraus ein neues kultfahrzeug erwachsen wird, muss man abwarten. Eins steht auf jeden fall fest: Ein künftiges erneutes remake von NUMMER 6 wird sich für die ankunft des taxis mit röhrendem motor am infostand etwas anderes einfallen lassen müssen.

 

 

 

MINI MOKE

The Mini Moke, the ultimate 60s cult vehicle was created in 1959 by Sir Alec Issigonis who used the successful Austin Minis und Morris Mini Minors as a basis. At first this model was to go to the British Army. A four-wheel-drive version was also developped which had two engines, one in the front and one in the rear. A more conventional FWD was built years later but with not much success.
In 1964 a civil version appeared which, curiously, had only one driver seat. Three further seats were sold as extras as were additional grab handles for the rear passengers! A lot of extra accessories were available according to anyone's taste. In 1968 production was moved to Australia, in 1982 to Portugal and went to Italy at the beginning of the 90s. Since then the model seems to have been discontinued.

The Moke had appearances in quite a few James Bond flicks as it had in series like the famous THE AVENGERS or THE PERSUADERS. Model-size cars and kits are still on sale while collectors and fans care for their real-life objects.

For THE PRISONER series the white-bodied car received a striped canopy in Village-colours and a spare-tire cover. On the narrow Village lanes it is used for transporting people and goods. As early as in the first episode "Arrival" Number Six takes a taxi ride in the Moke for a short sightseeing tour - only local service, of course. He is greeted by the female asian driver in French "Où désirez-vous aller?" - "Where to, Sir?" And later he uses the Moke for an escape attempt.

TAXI: DRIVE ME AS FAR AS YOU CAN!

In 2011 a Dutch PRISONER fan discovered a Mini Moke that had been purchased and then placed in a barn for years apparently with the intention of restoring it some day. Not only was the vehicle equipped with a canopy exactly like those used in the series the Pennyfarthing logo was still on the bonnet. The number plate read HLT 709C which meant this was really the car used in the episode "Living In Harmony" where it's the Judge/Number Zwei who drives it.

WEEKEND SUPPLEMENT "FR7"
OF FRANKFURTER RUNDSCHAU
DATED 08.10.2016

2016 could be the year of the vehicle's ressurrection. A Portugese company called Sunshine Cars will be producing the type from now on in France. Its outer appearance being hardly different from the past it boasts a lacklustre interiour outfit, but still with a canvas roof. Under the bonnet there's now a 10 kw electric engine allowing a range of 100 km they say.The maximum speed is said to be 75 km/h. The name "Mini", however, could no longer be used as it belongs to BMW nowadays. This - and because of the e-motor - is why that it is sold under the name NOSMOKE which is also a sloppy French term for "our Moke". The starting price is set to some 16.000 Euros which is quite a bit. Whether we are about to get a new cult vehicle remains to be seen. But one thing's certain, if ever there's to be a new PRISONER remake again the producers will have to come up with a special idea for the roaring engine sound heard when the Village taxi approaches the information stand.

 


Contact impressum filmtexte - texts on film deutsch english language
  "Wir sehen uns!" oder L'année dernière au Village · The Prisoner · Nummer 6

 

seitenanfang

 

WIR SEHEN UNS! D
BE SEEING YOU! E
THE CAFE
FREE SEA
OLD PEOPLE'S HOME
CITIZENS ADVICE BUREAU
WALK ON THE GRASS
6 PRIVATE
2 PRIVATE
GENERAL STORES
TOWN HALL
LABOUR EXCHANGE
COUNCIL CHAMBER
BAND STAND
CHESS LAWN
www.match-cut.de
DISKURSE

MEHR INFORMATIONEN
SIX OF ONE · 601
THE VILLAGE · DER ORT
CAMERA OBSCURA
WER IST NUMMER 1?
DIE NEUE NUMMER 2
"WEISSER ALARM!"
VILLAGE FACT FILES
"MUSIK SAGT ALLES"
VILLAGE STORY BOOK
"DIE ANKUNFT" SKRIPT
SPEEDLEARN VERZ.
THE TALLY HO VERZ.
Nr6DE FREUNDE & FÖRDERER
NUMMER 6 WEBLINKS
TV-MAGIC WEBLINKS
IMPRESSUM | FEEDBACK

DIE ANKUNFT

DIE GLOCKEN VON BIG BEN
A. B. UND C.
FREIE WAHL
DER DOPPELGÄNGER
DER GENERAL
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH
DIE ANKLAGE
SCHACHMATT
HAMMER ODER AMBOSS
DAS AMTSSIEGEL
SINNESWANDEL
2:2=2
HARMONY
---3-2-1-0
PAS DE DEUX
DEMASKIERUNG